Feuerwehr Rabenau hat nun vier Schutzbereiche

  • schließen

Rabenau (vh). Der Finanzausschuss der Gemeinde Rabenau hat einstimmig eine neue Satzung für die Freiwilligen Feuerwehren Rabenaus beschlossen. Mitglieder der Feuerwehr und Kreisbrandinspektor Mario Binsch haben Vorschläge beigesteuert. Die Altfassung stammte aus dem Jahr 2012. Anlass für das Schriftwerk war die Neugliederung von Ortsteilfeuerwehren aufgrund von fehlenden Wehrführern in Kesselbach und Odenhausen. Innerhalb des Gemeindegebiets wurden jetzt vier Schutzbereiche gebildet mit, für die jeweils ein Wehrführer mit Stellvertretung zuständig ist. Selbstständig bleiben die Ortsteilwehren Allertshausen und Rüddingshausen. Zusammengelegt werden Londorf und Kesselbach zum Schutzbereich Rabenau-Mitte sowie Geilshausen und Odenhausen zum Schutzbereich Rabenau-Süd. Die Namen dieser vier Ortsteilwehren sind somit aus der Satzung gestrichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare