Ehepaar spendet 750 Euro für die Stiftung Bärenherz

Rabenau (nal). Erst das Jawort, dann noch eine Spende für den guten Zweck: Für die frisch vermählten Eheleute Jannik und Anna Feldbusch war das eine Selbstverständlichkeit. Unmittelbar nach der Eheschließung kürzlich in der Villa Leutert in Gießen fuhren die beiden zu Heinrich Ranft nach Geilshausen, um dem »Botschafter« der Stiftung Bärenherz einen Spendenscheck über 750 Euro zu überreichen.

Für den 30-jährigen Maschinenbauingenieur aus dem Rabenauer Ortsteil Odenhausen und die 31-jährige Physiotherapeutin, die derzeit in Mutterschutz weilt, war das eine Herzensangelegenheit.

Seit vielen Jahren ist Ranft für die in Wiesbaden beheimatete Stiftung unermüdlich im Einsatz. In den vergangenen zehn Jahren hat er bereits über 20 000 Euro an Spenden eingesammelt. Die Stiftung Bärenherz fördert und unterstützt Projekte und Einrichtungen für unheilbar kranke Kinder, die eine begrenzte Lebenserwartung haben. »Da bin ich aber wirklich von den Socken«, äußerte er sich überrascht, als Jannik und Anna Feldbusch vor ihm standen und ihm ihren Scheck überreichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare