Benefizkonzerte

Chor Regenbogen spendet 4467 Euro für Kevin Sari

  • schließen

Kevin Sari aus Climbach hat im Chor Regenbogen von Arndt Roswag gesungen. Er spielte Klavier und Schlagzeug und hatte begonnen Musik zu studieren, da wurde der damals 19-Jährige im Jahre 2011 als Mitfahrer bei einem Autounfall lebensgefährlich verletzt (die GAZ berichtete). Seither ist Kevin Sari querschnittsgelähmt. Das Singen im Chor Regenbogen musste er aufgeben. Seine Mutter und sein Bruder sind noch dabei.

Kevin Sari aus Climbach hat im Chor Regenbogen von Arndt Roswag gesungen. Er spielte Klavier und Schlagzeug und hatte begonnen Musik zu studieren, da wurde der damals 19-Jährige im Jahre 2011 als Mitfahrer bei einem Autounfall lebensgefährlich verletzt (die GAZ berichtete). Seither ist Kevin Sari querschnittsgelähmt. Das Singen im Chor Regenbogen musste er aufgeben. Seine Mutter und sein Bruder sind noch dabei.

Am Dienstag zur Chorprobe im Bürgersaal am Bahnhof in Londorf übergab Roswag an Mutter Ute Sari einen symbolischen Scheck über 4467 Euro. Mit dem Betrag wird der Kauf eines Fahrzeugs finanziell unterstützt, in dem Kevin und sein Elektrorollstuhl befördert werden können.

Der Chor Regenbogen feiert dieses Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Im November sang das Ensemble in der evangelischen Kirche von Weickartshain und im Januar in der katholischen Kirchengemeinde Großen-Buseck. Beide Konzerte dienten dem guten Zweck: Spenden für Kevin Sari. 4467 Euro kamen zusammen.

Spenden können auch unter dem Stichwort "Kevin Sari" auf das Konto des Regenbogenchores Londorf (Martina Koslijar) eingezahlt werden (Volksbank Mittelhessen, DE44 5139 0000 0043 1116 12).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare