+
Die Burschenschaft Rüddingshausen bei einem Fest in den 1960er Jahren.

Burschenschaft blickt auf Jubiläumsjahr zurück

Die Burschen- und Mädchenschaft Einigkeit wurde in 2014 50 Jahre alt. Zusammen mit dem Männerchor, der 150 Jahre alt wurde, richtete man zu diesem Anlass eine Dorfkirmes aus. Jedoch gab es auch negative Aspekte.

Rabenau (vh). Das 50-jährige Bestehen der Burschen- und Mädchenschaft Einigkeit Rüddingshausen stand im Mittelpunkt des Rückblicks, den der Vorsitzende André Zinnkann in der Sport- und Kulturhalle hielt. Zu diesem Anlass hatten sich die Mitglieder zusammen mit dem Männerchor, der seinerseits den 150. Geburtstag feierte, als passenden Anlass die Dorfkirmes ausgedacht. Deshalb wurde daraus eine große Feier mit ausgeweitetem Programm, das allerdings auch erhöhten Personaleinsatz benötigte. Dienst taten aber die, die immer dabei sind. Zinnkann listete dieses Manko neben den vielen erfreulichen Aspekten auf.

Er dankte allen, die sich zur Verfügung gestellt hätten. Viel Lob fand der Vorsitzende für die Zusammenarbeit mit dem Männerchor. Enttäuscht war er jedoch über die teilweise geringe Resonanz in der Dorfbevölkerung. Kommersabend und Frühschoppen seien gut besucht worden, sonst sei eher wenig Zuspruch gewesen. Engagiert habe sich die Burschen- und Mädchenschaft beim Fasching. Kritisch beleuchtete der Vorsitzende die nachlassende Beteiligung an Burschen- und Mädchenschaftstreffen. Diese Termine sollen in diesem Jahr weniger werden. Der Versuch, im Vorjahr eine Altburschen- und Altmädelsgruppe zu gründen, benötigt einen neuen Anlauf dieses Frühjahr im April.

Langjährige Mitglieder geehrt

Der Bericht von Schriftführerin Carolin Wißner ergänzte die Betrachtungen des Vorsitzenden. Die Vereinswanderung führte nach Roßberg in den Ebsdorfergrund, und am Himmelfahrtstag besuchte man Dreihausen zwecks Frühschoppens. Für Vorfreude sorgte das Probebacken im September für das nachfolgende Backhausfest. Im November beteiligten sich neben den Männern auch wieder die Mädchen am Bossel-Turnier in Deckenbach und erreichten den ersten Platz. Die Burschen- und Mädchenschaft versorgte die Besucher des Adventskonzerts mit Glühwein und Kinderpunsch, um den Erlös an den Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder zu spenden.

Die Ehrungen langjähriger Mitglieder übernahm Vorsitzender Zinnkann. Eine Urkunde für 20 Jahre Zugehörigkeit erhielten Tina Bender-Laub, Sandra Franosch, Dirk Lauer, Thomas Rieb, Alexandra Weidemüller, Vanessa Wisker und Ina Zimmermann. Seit zehn Jahren dabei sind Christian Anger, Marcel Bender, Robin Dietz, Daniel Fietz, Thomas Hausner, Sebastian Höhn, Kathrin Nachtigall, André Paulus, Laureen Schauerte, Torsten Schröbel, Jan Winter und Svenja Zimmer. Bei den Ergänzungswahlen zum Vorstand wurden Lea Gunold, Christian Winter und Janis Kraft neue Beisitzer.

Die Aufnahmeprüfung legten ab: Franziska Schneider, Janis Kraft, Steffen Dietz, Patricia Steih, Julia Kosiolek, Dennis Buchner und Victoria Göbel. Zum Strohbär wurde Nico Schack gewählt.

Termine in 2015

Wichtige Termine in 2015 sind die Winterwanderung am 31. Januar nach Londorf zur Gaststätte "Zum Lumdatal" (Treffpunkt: 10.30 Uhr bei der Sparkasse), Vorwickeln des Strohbärs am 14. Februar bei Familie Pusch-mann, Fasching am 17. Februar (vorher Wickeln des Strohbärs, das 20. Mal) mit Umzug durchs Dorf, um Eier und andere Leckereien einzusammeln und das Backhausfest an Fronleichnam (4. Juni) am Backhaus bei der Kirche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare