sued_HenrysBiker-Scheck-_4c_1
+
»Henrys Biker Jungs« nehmen in Grünberg eine von mehreren Tourspenden entgegen.

Biker sammeln für die »Tour der Hoffnung«

Rabenau/Grünberg (nal). Heinrich Ranft aus Odenhausen/Lumda hat erneut eine Biker-Tour zur Unterstützung der »Tour der Hoffnung« auf die (Zwei-)Räder gestellt. Im Mai vergangenen Jahres gegründet, rollten »Henrys Biker Jungs« zum zweiten Mal für den guten Zweck. Während einer Ausfahrt über 250 Kilometer ging es von Gießen über Großen-Buseck, Grünberg, Storndorf, Homberg/Efze und Melsungen nach Flensungen.

»Tour der Hoffnung«-Organisationsleiter Gerhard Becker, Tour-Sprecher Reinhard Schargitz, Rabenaus Ehrenbürgermeister Kurt Hillgärtner und Ulrich Monz begleiteten den Tross.

Start war das Firmengelände von Neils & Kraft in Gießen, wo sich die Biker Daniel Hahn (Steinbach), Claus Schumann (Odenhausen/Lumda), Jürgen Kömmbügler (Lich), Bernd Bertrand (Allendorf/Lumda), Klaus Neebe (Wermertshausen), Manfred Schultheis (Weitershain), Otto Ginard (Rüddingshausen), Dieter Kahl (Hausen), Claus Pfeifer, Karl-Heinz Wagner (Geilshausen) und Martin Viehmann (Gießen) mit Heinrich Ranft trafen und dem Organisationsteam ein Begleitfahrzeug für die Spendentour zur Verfügung gestellt wurde.

Erster Stopp war bei der Busecker Motorrad-Werkstatt, von wo aus es zum Kaffeehaus Künkel in Grünberg, einem langjährigen »Tour der Hoffnung-«Partner, dann zur Firma Bender ging. Bürgermeister Frank Ide als Privatmann und die durch Vorstandsvorsitzende Silvia Linker vertretene Sparkasse Grünberg füllten die Spendenschatulle.

In Homberg/Efze gab es durch Vize-Landrat Jürgen Kaufmann einen Scheck. Beim Stopp in Melsungen kamen durch eine Spende vom Pharma- und Medizinbedarfs-Unternehmen B. Braun noch 10 000 Euro dazu. Zuvor hatten die Biker in Storndorf bei Stehr Baumaschinen vorbeigeschaut.

In Flensungen zog Ranft ein positives Tourfazit. »Es war ein toller Tag mit tollen Spenden.« Erste Überlegungen für eine dritte Benefizfahrt im kommenden Jahr wurden bereits besprochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare