+

Bedarf an Kita-Plätzen konkretisiert

  • vonVolker Heller
    schließen

Rabenau(vh). Der tatsächliche Bedarf an Kindergartenplätzen in der Gemeinde Rabenau hat sich nun konkretisiert. Bürgermeister Florian Langecker sprach vor Kurzem von theoretisch 40 Kindern mit dem Anrecht auf einen Betreuungsplatz. Wahrscheinlich würde aber dieser Gesamtbedarf nicht abgerufen.

Klarheit bis August

Nun teilte der Bürgermeister dem Gemeindeparlament mit, dass der Kindergartenbetreuer, das Deutsche Rote Kreuz (DRK), noch 31 Plätze benötige.

In der jüngeren Vergangenheit hatte das DRK bereits seine Bereitschaft zum Neubau einer weiteren Kindertagesstätte in der Rabenau angekündigt. Doch bis es so weit sei und man darin Kinder aufnehmen könne, vergingen rund drei Jahre, erläuterte der Bürgermeister. Bisher ist die DRK-Bereitschaft auch nur eine Idee und lange nicht in der Planungs- und Bauleitphase. Nun prüft die Rabenauer Verwaltung mit Hochdruck, ob es in der Gemeinde leere Liegenschaften als Übergangslösung gebe. Die Zeit wird jedenfalls knapp, denn das neue Kindergartenjahr beginnt am 1. August. FOTO: VH

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare