Alles beim Alten in Allertshausen

  • Thomas Brückner
    vonThomas Brückner
    schließen

Rabenau (tb). In Allertshausen bleibt (fast) alles beim Alten: Bei der Ortsbeiratswahl traten wieder CDU, SPD und Freie Wähler an, Ortsvorsteher Egon Kellermann holte wieder die meisten Stimmen und bis auf Christian Lich sind alle wieder gewählt worden.

Das Ergebnis: Egon Kellermann (Listenplatz 1/Rang 1/228 Stimmen), Jörg Andre (3/2/110) für die CDU, Dr. Roland Baetzel (1/1/183) für die SPD, Christian Lich (2/1/168) und Günter Krieb (1 /2/ 151) für die FW.

Was Neues dagegen in Geilshausen: Die Bürger für Rabenau (BfRab) gingen hier mit Ortsvorsteher Markus Titz (Ex-FW) ins Rennen und mit 57,2 Prozent über die Ziellinie. Für die CDU blieben da nur 15,5, für die SPD 27,6 Prozent übrig.

Gewählt wurden: Markus Titz (1/1/375), Torsten Olschinski (4/2/356), Tobias Kuhl (3/3/166) für die BfRab, Andre Jost (1/1/167) für die CDU, Bärbel Schomber (1/1/270) für die SPD.

In Londorf/Kesselbach holten die Neuen von den BfRab 39,4 Prozent. Die Etablierten verloren alle, die CDU landete bei 18 Prozent, die FW bei 17,3 Prozent, wofür es je zwei Sitze gab. Mit einem weniger müssen sich SPD (12,9 Prozent) und Grüne (12,5 Prozent) begnügen. Gewählt wurden: Christoph Nachtigall (5/1/946), Dirk Waldschmidt (1/2/ 513), Jan Bendikt Hausner (3/3/508) für die BfRab, Andreas Hübl (3/1/697), Heinrich Nachtigall (1/2/562) für die CDU, Elisabeth Langwasser (1/1/281) für die SPD, Florian Schnecker (3/1/412), Florian Steinmann (4/2/363) für die FW, Ute Wissner (1/1/571) für die Grünen.

»Stimmenkönigin«

Aus 3 mach 2: In Odenhausen traten 2016 SPD, FW und eine Bürgerliste (BO) an, diesmal nur die BO. »Stimmenkönigin« wurde Ortsvorsteherin Tina Reinhardt (1/1/273), gefolgt von Matthias Bender (4/2/219), Matthias Schmidt (2/3/194), Uwe Schäfer (3 /4/ 125), Karl-Heinz Till (5/5/116).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare