Abschied mit (v.l) Küsterin Ute Höhn, Manfred Kornmann, Ewald Thomas, Kirchenvorstandsvorsitzender Rainer Metz, Pfarrerin Andrea Rink-Rieken, Stellvertretender Dekan Jörg Gabriel und dem Vorsitzenden des Kirchenvorstands, Thomas Bräu (Odenhausen). FOTO: VH
+
Abschied mit (v.l) Küsterin Ute Höhn, Manfred Kornmann, Ewald Thomas, Kirchenvorstandsvorsitzender Rainer Metz, Pfarrerin Andrea Rink-Rieken, Stellvertretender Dekan Jörg Gabriel und dem Vorsitzenden des Kirchenvorstands, Thomas Bräu (Odenhausen). FOTO: VH

Abschied und ein Dank an "treue Seele"

  • vonVolker Heller
    schließen

Rabenau/Grünberg(vh). Am Sonntag verabschiedeten sich die evangelischen Kirchengemeinden in Rüddingshausen und Weitershain von ihrer Pfarrerin Andrea Rink-Rieken. Nach zweieinhalb Jahren verlässt sie das Dekanat Grünberg und wird nach Ostfriesland ziehen. In ihrer Predigt ging sie auf die gemeinsame Zeit in Rüddingshausen und Weitershain ein und dankte allen für die Unterstützung. Der stellvertretende Dekan Jörg Gabriel verabschiedete die bisherige Gemeindepfarrerin offiziell und überbrachte Grüße aus der Pfarrerkonferenz. Rink-Rieken war 2011 ins Dekanat Grünberg gekommen, zunächst auf der Pfarrstelle Stangenrod/Lehnheim sowie Lumda dann Rüddingshausen/ Weitershain. Pfarrer Gabriel gab ihr den Segenswunsch aus dem Paulusbrief an die Thessaloniker mit: "Der Herr des Friedens gebe dir Frieden allezeit und auf alle Weise".

Weitere Personen wurden hervorgehoben. Der Vorsitzende des Kirchenvorstands Rüddingshausen, Rainer Metz, dankte Annelie Zarstek für 20 Jahre als "treue Seele" des Gemeindehauses. Dank ihrer Pflege sehe es dort immer aufgeräumt aus und das hoffentlich noch recht lange.

Metz dankte den bisherigen Kirchenvorstehern Manfred Kornmann und Ewald Thomas. Beide sind von ihrem Amt zurückgetreten. Kornmann gehörte dem Kirchenvorstand seit 1997 (23 Jahre), Ewald Thomas seit 2003 (17 Jahre) an. Bis zuletzt war Thomas der Vorsitzende des Kirchenvorstandes und vertrat die Kirchengemeinde in der Dekanatssynode. Eigens zur Ehrung waren auch Vertreter der Kirchenvorstände Odenhausen und Geilshausen sowie Pfarrer Gabriel gekommen. Über die Jahre hatte man eine Reihe gemeinsamer Aktivitäten durchgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare