Aus dem Polizeibericht

  • schließen

Buseck: Feuer im Gewerbegebiet

Im Produktionsbereich einer Firma im Gewerbegebiet in Großen-Buseck brach am Donnerstag gegen 11.30 Uhr ein Feuer aus. Wenige Minuten, nachdem die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte, standen die Einsatzkräfte vor der Tür. Die Freiwillige Feuerwehr hatte gestern einen Tag der offenen Tür, die Einsatzkräfte bereiteten sich gerade auf eine Vorführung vor, als sie alarmiert wurden - und waren somit sofort abfahrtbereit. Bei der Erkundung des Firmengeländes wurden Rauch und Flammen in einer Produktionsmaschine festgestellt. Das Feuer wurde schnell unter Kontrolle gebracht, es wurde niemand verletzt. Wie es zu dem Brand gekommen ist, war zunächst unklar. (lbh)

Wettenberg: Betrüger scheitern

Nachdem in den vergangenen Tagen falsche Polizeibeamte und Enkeltrickbetrüger im Kreisgebiet mehrfach versuchten, Menschen hereinzulegen, gab es Dienstag und Mittwoch zu Anrufen von sogenannten Gewinnspielbetrügern. Betroffen war eine 63-Jährige aus Wettenberg. Die Unbekannten gaukelten der Frau vor, dass sie fast 40 000 Euro bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Um den Gewinn zu erhalten, müsse sie "nur" zwei Google-Play-Karten im Wert von jeweils 500 Euro kaufen. Im Gegenzug würde sie den Gewinn erhalten. Dieser würde dann von der Polizei und einem Notar übergeben. Glücklicherweise ging die Frau nicht auf den Betrug ein und verständigte die Polizei.

Staufenberg: Einbrecher unterwegs

Einbrecher suchten am Montag zwischen 19 und 20.30 Uhr ein Einfamilienhaus in der Straße An den Steinäckern auf. Sie scheiterten an einer Terrassentür gehebelt, aber es gelang ihnen, eine Kellertür gewaltsam zu öffnen. Die Unbekannten durchsuchten mehrere Räume. Ob etwas mitgenommen wurde, ist noch unklar. Hinweise an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 06 41/70 06-37 55.

Linden: Wer hatte Grün?

Ein 67-Jähriger aus Linden befuhr am Dienstag gegen 15 Uhr mit seinem Renault Twingo die Gießener Pforte. Er kam aus Richtung Frankfurter Straße und wollte geradeaus in Richtung Gießen weiter fahren. Aus der Max-Eyth-Straße fuhr ein 40-jähriger Lindener mit einem VW Transporter samt Anhänger in die Kreuzung ein. Die beiden Fahrzeuge kollidierten. Die Fahrer wurden hierbei leicht verletzt. Beide gaben an, für ihre Fahrtrichtung Grünlicht an der Ampel angezeigt bekommen zu haben. Zur Klärung sucht die Polizeistation Gießen Süd, Telefon 06 41/70 06-35 55 dringend Unfallzeugen.

Langgöns: Zwei Verletzte

Die Feuerwehr aus Lang-Göns wurde am Dienstagabend zu einem Unfall auf der A 485 gerufen. Im Bereich zwischen der Auffahrt Langgöns und dem Gießener Südkreuz war ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen. Die zwei Insassen konnten sich selbstständig aus dem Auto befreien. Beide wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert, bis das Fahrzeug durch den Abschleppdienst geborgen war.

Hüttenberg: Kratzer im Lack

Rund 1200 Euro wird die neue Lackierung eines Audis kosten, nachdem Unbekannte diesen zerkratzt haben. Der schwarze A5 parkte in der Nacht auf Dienstag in der Gartenstraße in Rechtenbach in Höhe der Einmündung zur Ostendstraße. Mit einem spitzen Gegenstand trieben die Täter Kratzer in die gesamte linke Fahrzeugseite. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Telefon 0 64 41/91 80. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare