Aus dem Polizeibericht

  • schließen

Hungen: Mann leistet Widerstand

Ein 37-jähriger Mann hat am Donnerstagabend in Inheiden Widerstand gegen Polizeibeamte geleistet. Die Beamten waren in Inheiden, um eine Frau, gegen die ein Haftbefehl vorlag, festzunehmen. Der 37-Jährige versuchte, die Polizeibeamten wegzudrängen und versperrte den Weg. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Pohlheim: Verkehrskontrollen

Am Donnerstagvormittag wurden in der Gießener Straße in Watzenborn-Steinberg Kontrollen durchgeführt. Daran war neben dem Serviceteam Gefahrgut der Stadt Gießen auch der Verkehrsdienst der Gießener Polizei beteiligt. Die Kontrollen zielten auf Gurtmuffel, Handynutzer und auch die Fahrer von Kleintransportern ab. Bei der Kontrolle wurden zwölf Fahrer angehalten, die nicht angeschnallt waren. Gegen zwei weitere Fahrer wird ermittelt, da sie ein Handy benutzten. Sie müssen 100 Euro bezahlen. Vom Serviceteam Gefahrgut wurden zwei Kleintransporter eines Paketdienstleisters bemängelt, da die Gefahrgutladung nicht gesichert war. Die Fahrer erwartet ein Bußgeld im mittleren dreistelligen Bereich. Nachdem die Ladung ordnungsgemäß gesichert wurde, konnten die Dienstleister ihre Pakete weiter zustellen. Zudem wurde ein Rollerfahrer kontrolliert. Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und hatte Marihuana konsumiert. Der 32-jährige, polizeilich hinreichend bekannte Pohlheimer wurde zwecks Blutentnahme vorläufig festgenommen. Er gab an, dass der Roller seiner kranken Mitbewohnerin gehöre, die er zum Arzt gefahren habe. Für diesen "Gefallen" muss der 32-jährige nun mit einer Strafanzeige rechnen. Auch die Mitbewohnerin wird zur Verantwortung gezogen.

Langgöns: Radlerin verletzt

Eine 50-jährige Radfahrerin wurde am Donnerstag in der Holzheimer Straße in Lang-Göns bei einem Unfall verletzt. Gegen 17.15 Uhr wollte der 37-jähriger Fahrer eines Daimler nach links in den Rottweg abbiegen. Dabei übersah er die Radfahrerin, die im Einmündungsbereich wartete, um auf die Holzheimer Straße einzubiegen.

Reiskirchen: Unfall auf A5

Ein Leichtverletzter und 18 000 Euro Sachschaden - das ist die Bilanz eines Unfalls am Mittwoch auf der A 5 zwischen Reiskirchen und Grünberg. Ein 56 Jahre alter Caddy-Fahrer aus Borken war gegen 14.10 Uhr mit seinem Auto nach Gießen unterwegs. Er kollidierte mit einem in gleicher Richtung fahrenden Lkw eines 55 Jahre alten Fahrers aus Polen. Der Caddy schleuderte gegen eine Betongleitwand und kam entgegengesetzt der Fahrtrichtung zum Stehen. Ein Rettungswagen brachte den verletzten Fahrer ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 18 000 Euro.

Lich: Autofahrer mit 1,7 Promille

Die Polizei kontrollierte in der Nacht auf Freitag gegen 3 Uhr in der Friedensstraße in Lich einen Autofahrer aus dem Kreis Offenbach. Der Mann war betrunken unterwegs, das Alkoholtestgerät zeigte 1,7 Promille an. Die Folge war eine Blutentnahme. Darüber hinaus ergaben sich Hinweise, dass der 33-Jährige Drogen eingenommen hatte.

Buseck: Busfahrer flüchtet

In Alten-Buseck ereignete sich im Wißmarer Weg ein Unfall. Verursacher war vermutlich ein Busfahrer. Da er flüchtete, wird er nun von der Polizei gesucht. Der Unfall geschah bereits am Mittwoch, 11. September, gegen 14.30 Uhr. Dabei wurde eine Grundstücksmauer beschädigt. Der Schaden liegt bei etwa 1000 Euro. Laut Zeugenangaben und der bisher durchgeführten Ermittlungen könnte der Schaden durch den Fahrer eines rotgrünen Gelenkbusses verursacht worden sein, berichtete die Polizei am Freitag. Der Bus, so die Zeugen, soll an diesem Mittwochnachmittag in dem Kreuzungsbereich Wißmarer Weg/Sonnenstraße gewendet haben. Dabei wurde die Mauer beschädigt. Laut Zeugenaussagen befanden sich am Bus möglicherweise Kennzeichen mit dem Anfangsbuchstaben "W". Sachdienliche Hinweise an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 06 41/70 06-37 55. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare