Aus dem Polizeibericht

  • schließen

A 5: Licher trinkt zu viel Bier

Der Konsum von Alkohol vor und während der Fahrt mit einem Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr ist grundsätzlich eine schlechte Idee. Wenn die Menge an Alkohol dann noch so groß ist, dass es zu Ausfallerscheinungen kommt oder sogar eine absolute Fahruntüchtigkeit vorliegt, dann kann es nur eine Konsequenz für diese Fahrzeugführer geben: Das Ende der Fahrt. Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei beobachtete am Sonntag gegen 12.50 Uhr einen Autofahrer auf der Autobahn 5 bei Rosbach dabei, wie er während der Fahrt ein Bier trank. Daraufhin folgte logischerweise eine Kontrolle des Fahrers, bei dem es sich um einen 51-Jährigen aus Lich handelte. Mit der Kontrolle endete die Fahrt für den Mann, denn ein Atemalkoholtest zeigte bei ihm einen Wert von über zwei Promille an. Er musste daher die Polizisten zwecks Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten, wo auch sein Führerschein sichergestellt wurde. Bis auf Weiteres darf der Licher keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr führen, teilte die Polizei mit.

Reiskirchen: Bulls-Rad gestohlen

Aus einem Gartenhäuschen auf einem Grundstück in der Raiffeisenstraße entwendete zwischen 13 Uhr am Freitag, 9. August, und 17 Uhr am Freitag, 16. August, ein Unbekannter ein Mountainbike des Herstellers Bulls. Das rot-schwarze Bike hat einen Wert von fast 670 Euro. Hinweise an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 0 64 01/9 14 30.

Hungen: Vandalen unterwegs

Einen Schaden von rund 1300 Euro richteten Vandalen am Sonntag in der Straße Am Wehrgraben in Hungen an. Zwischen 1 und 10 Uhr beschädigten sie eine Haustür, einen Seiteneingang und ein Holzcarport. Hinweise an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 0 64 01/9 14 30.

Reiskirchen: Streit eskaliert

Nach einem Streit auf dem Gießener Stadtfest kam es in der Nacht auf Sonntag gegen 4.30 Uhr in Reiskirchen zu einem Übergriff auf einen 23-jährigen Mann. Ein 25-jähriger Pohlheimer war nach der Auseinandersetzung in Gießen dem Reiskirchener in Begleitung von weiteren Männern gefolgt. Auf einem Parkplatz in der Siemensstraße kam es zum erneuten Aufeinandertreffen der Beteiligten. Dabei erlitt der 23-jährige Reiskirchener einen Faustschlag. Der Pohlheimer bedrohte ihn im weiteren Verlauf offenbar auch mit einer Pistole. Die Polizei ermittelt und sucht in diesem Zusammenhang noch nach den zwei Männern, die zusammen mit dem Verdächtigen aus Pohlheim in ein Auto stiegen und flüchteten. Der Fahrer hat eine große schlanke Statur, ist etwa 35 Jahre alt, trug einen Bart und ein Hemd. Seine Haare waren zu einem Zopf zusammengebunden. Der andere Mann ist etwa 1,60 Meter groß, hat eine kräftige Statur und trug einen Oberlippenbart ("Flaum"). Hinweise an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 0 64 01/9 14 30.

Laubach: Toyota beschädigt

Der an der Stoßstange beschädigte Toyota stand nur eine halbe Stunde auf dem Rewe-Parkplatz in der Philipp-Reis-Straße. Ein Unbekannter stieß bei einem Parkmanöver gegen den Toyota und fuhr davon. Die Unfallzeit war am vergangenen Freitag zwischen 8 und 8.30 Uhr. Der Schaden wird auf etwa 900 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise unter 0 64 01/9 14 30 an die Polizeistation Grünberg.

Buseck: Unfallflucht im Kiesacker

Einen Schaden beklagt der Besitzer eines BMW nach einer Unfallflucht in der Straße Kiesacker in Alten-Buseck. Der rote X3 stand dort zwischen 10 Uhr am Donnerstag und 13 Uhr am Samstag. Die Polizei schätzt den Schaden an Kotflügel und Stoßfänger des Autos auf über 1500 Euro. Hinweise an die Polizeistation Gießen Nord unter 06 41/70 06-37 55. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare