Aus dem Polizeibericht

  • schließen

Lich: Hühnerstall aufgebrochen

In der Feldgemarkung An der Leimenkaute in Muschenheim haben Unbekannte einen mobilen Hühnerstall aufgehebelt. Die Tat geschah zwischen 23 Uhr am Freitag und 7.30 Uhr am Samstag. Aus dem Stall fehlen eine Wassertränke und ein Futternapf. Darüber hinaus entwendeten die Langfinger ein Weidezaungerät mit Batterie vom Grundstück. Hinweise an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 0 64 01/9 14 30.

Lich: Bargeld gestohlen

Eine Zeugin beobachte in einem Einkaufsmarkt in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Lich zwei Mädchen, wie sie ein Portemonnaie vom Boden aufhoben, daraus Bargeld entnahmen und die Geldbörse vor dem Geschäft auf eine Sitzbank ablegten. Anschließend flüchteten sie. Der eigentliche Besitzer hatte seinen Geldbeutel beim Einkaufen verloren und bemerkte es an der Kasse. Aus der Börse fehlen 200 Euro. Der Polizei liegt nur die Beschreibung einer Tatverdächtigen vor: Das Mädchen ist etwa 14 Jahre alt, trug ein schwarzes T-Shirt, eine weiße Sweatjacke und ein weißes Kopftuch. Hinweise an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 0 64 01/9 14 30.

Laubach: Unfall in "Applaus-Kurve"

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 276 wurden am Sonntagnachmittag der 15-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades und sein 15-jähriger Beifahrer verletzt. Gegen 17 Uhr verlor der junge Mann am Lenker in einer Kurve ("Applaus-Kurve") die Kontrolle über seine Yamaha und geriet von der Fahrbahn ab. Die beiden 15-Jährigen stürzten und verletzten sich dabei. Ein Hubschrauber brachte den schwer verletzten Fahrer in ein Krankenhaus. Der Beifahrer wurde mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Die Polizei sucht Zeugen, Hinweise an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 0 64 01/9 14 30.

Laubach: Auto brennt

Die Feuerwehr in Laubach wurde am Sonntag um 18.45 Uhr zu einem Fahrzeugbrand in die Straße In der Grube gerufen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnten die Flammen jedoch schon vom Besitzer und weiteren Anwohnern mit Feuerlöschern erstickt werden. Zuvor hatten sie es noch geschafft, das brennende Auto von weiteren Fahrzeugen in unmittelbarer Nähe zu entfernen. Die Einsatzkräfte kontrollierten das Fahrzeug und nahmen Nachlöscharbeiten vor. An dem BMW entstand Totalschaden.

Lollar: Unfallflucht vor Kläranlage

Die Ermittler der Polizei Gießen Nord bitten um Hinweise zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Freitag zwischen 18.30 und 19.10 Uhr im Sandweg in Höhe der Kläranlage ereignete. In dieser Zeit kollidierte ein unbekanntes Auto mit dem Heck eines weißen Jeep Grand Cherokee. Dellen, Kratzer und ein quer verlaufender Riss bedeuten einen Schaden von mindestens 4000 Euro. Die Spuren, insbesondere die Höhe der Beschädigungen, lassen auch einen Lastwagen oder einen Anhänger als verursachendes Fahrzeug möglich erscheinen. Der Jeep parkte zur fraglichen Zeit am rechten Straßenrand im Sandweg etwa vor der Einfahrt zur Kläranlage. Hinweise an die Polizei unter Telefon 06 41/70 06-37 55. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare