Aus dem Polizeibericht

  • schließen

Linden: Sanitäter geschlagen

Ein 70-Jähriger randalierte am Donnerstag gegen 20.45 Uhr in einem Rettungswagen. Der Mann hatte selbst den Wagen nach Leihgestern um Hilfe gerufen. Beim Transport beschwerte er sich dann über die Geschwindigkeit. Er beschimpfte die Sanitäter und schlug mit einem Gegenstand gegen die Innenwände des Rettungswagens. Dabei entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

Ebsdorfergrund: Eingeklemmt

Schwere Verletzungen erlitt ein Seat-Fahrer am Freitag beim Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Traktor auf der L 3089. Die Feuerwehr musste den eingeklemmten Mann aus seinem Wagen befreien. Der 50-Jährige aus dem Landkreis Gießen war um 13.10 Uhr von Winnen in Richtung Leidenhofen unterwegs. Kurz vor der Ortseinfahrt kam er auf gerader Strecke aus bisher unbekannten Gründen auf die Gegenspur und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Traktor samt Anhänger. Der Seat-Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und musste von der Feuerwehr aus dem stark beschädigten Wagen befreit werden. Ein Notarzt und weitere Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um den Schwerverletzten, der anschließend in die Uni-Klinik Marburg transportiert werden musste. Der 42 Jahre alte Traktorfahrer aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf kam mit dem Schrecken davon. Die Landesstraße wurde für Bergungs- und Reinigungsarbeiten in beide Richtungen gesperrt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Marburg wurde zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens ein Gutachter hinzugezogen. Zur Schadenshöhe konnte zunächst noch keine Aussage getroffen werden.

A 45: Transporter überschlägt sich

Aus unbekannter Ursache kam ein Transporter am Donnerstag auf der A 45 bei Altenstadt von der Fahrbahn ab, fuhr in die Bankette, geriet ins Schleudern und überschlug sich mehrfach. Dabei verletzten sich der 20-jährige Fahrer aus Grünberg und ein ebenso alter Mitfahrer aus Wettenberg leicht. Rettungswagen brachten die beiden Männer in eine Klinik. Ein 27-jährige Beifahrer aus Bad Zwesten schleuderte aus dem Fahrzeug. Der Mann erlitt schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Gießener Klinik geflogen. Ob er den Sicherheitsgurt angelegt hatte, müssen die polizeilichen Ermittlungen noch ergeben. Durch Rettungs- und Bergungsarbeiten gab es auf der A 45 in Richtung Norden zeitweise eine Vollsperrung. Etwa eine Stunde später floss der Verkehr wieder. Wer hat den Unfall beobachtet. Sachdienlcihe Zeugenhinweise nehmen die Beamten der Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Telefonnummer 0 60 33/70 43-50 10 entgegen.

Linden: Airbag ausgebaut

Einen 5er BMW haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam geöffnet und dann einen Airbag und das Lenkrad ausgebaut. Hinweise an die Polizeistation Gießen Süd unter 06 41/70 06-35 55.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare