Radfahrausbildung

Polizei schult Grundschüler

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Die Polizei Mittelhessen startet nach den Sommerferien wieder mit der Radfahrausbildung - aufgrund von Corona unter festgelegten Rahmenbedingungen und mit einem extra erarbeiteten Hygienekonzept. Für die ausgefallene Radfahrausbildung des Schuljahres 2019/2020 gibt es nun Nachholtermine.

"Insbesondere die praktische Radfahrausbildung ist für die Schülerinnen und Schüler immer ein ganz besonderes Erlebnis. Wir freuen uns sehr, dass wir die Radfahrausbildung als wichtigen Bestandteil für die Verkehrssicherheit jetzt wieder anbieten können", sagt Klaus-Uwe Becker, der Leiter der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Mittelhessen.

Neben der regulären Radfahrausbildung bietet die Polizei zusätzlich für die Dritt- und Viertklässler des vergangenen Schuljahres 2019/2020 Nachholtermine an. Diese finden im Landkreis in Gießen, Hungen und Pohlheim-Hausen statt.

Aufgrund der notwendigen Rahmenbedingungen ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Anmelden für diese Zusatztermine können sich ausschließlich Schüler der 3. und 4. Klassen des vergangenen Schuljahres. Weitere Informationen zu Ansprechpartnern, Anmeldeadressen, Bedingungen sowie das Anmeldeformular stehen auf der Homepage der Polizei Hessen (Dienststellen/Polizeipräsidium-Mittelhessen).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare