Die Polizei berichtet

  • schließen

Grünberg: Brummifahrer im Blick

Beamte der Polizeiautobahnstation Mittelhessen haben am späten Sonntagabend und frühen Montagmorgen den gewerblichen Schwerlastverkehr im Bereich der Tank- und Rastanlage "Hegberg" an der A 5 kontrolliert. Es wurden Lkw-Fahrer kurz vor und nach Ende des Sonntagsfahrverbots hinsichtlich ihrer Fahrtüchtigkeit überprüft. Nur bei einem Fahrer von insgesamt 80 Kontrollierten stellten die Beamte einen Verstoß fest: Er pustete 1,29 Promille. Der 53-jährige deutsche Brummifahrer fiel den Beamten am frühen Morgen auf. Er war in Wetzlar losgefahren, seine Fahrt endete nach der Kontrolle. Die Beamten nahmen ihn zur Blutprobenentnahme mit auf die Wache und stellten seinen Führerschein sicher.

Wettenberg: Solarpaneele weg

Langfinger hatten es in der Straße Am Boden in Wißmar zwischen Donnerstag und Dienstag auf drei Solarpaneele abgesehen. Die Unbekannten montierten die Teile von dem Dach eines Bauwagens ab. Der Bauwagen stand im Bereich eines Hühnergeheges. Hinweise an die Polizeistation Gießen Nord unter 06 41/70 06-37 55.

Heuchelheim: Berauscht auf Roller

Polizisten erwischten am Montag eine 38-jährige Rollerfahrerin, die unter dem Einfluss von Drogen stand. Sie fiel den Beamten gegen 8 Uhr aufgrund ihrer Fahrweise im Sanderweg auf. Während der Kontrolle räumte sie den Konsum von Marihuana ein. Die polizeilichen Maßnahmen endeten mit einer Blutentnahme auf der Polizeiwache.

Linden: Unfall auf der A 45

Eine 23-jährige Peugeot-Fahrerin ist am Sonntagabend aus unbekannter Ursache auf der Autobahn 45 zwischen dem Gießener Südkreuz und Linden ins Schlingern geraten. Sie fuhr gegen 20.15 Uhr in Richtung Dortmund, als sie mit ihrem Pkw auf den rechten Grünstreifen kam. Anschließend rutschte das Fahrzeug über die beiden Fahrspuren und stieß mit einem in der gleichen Richtung fahrenden Opel eines 35-jährigen Mannes aus dem Landkreis Coesfeld zusammen. Dabei verletzten sich die 23-Jährige und eine 35-jährige Beifahrerin aus dem Opel. Die Schäden an den nicht mehr fahrbereiten Autos werden auf über 8000 Euro geschätzt. Hinweise zum Unfallablauf an die Autobahnpolizei in Butzbach unter 0 60 33/70 43-50 10. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare