+

Die Pohlheimer und die Verbundenheit über Generationen hinweg nach Ungarn

  • schließen

Die Freundschaft zwischen Pohlheim und Zirc in Ungarn hat langjährige und tiefe Wurzeln über Generationen. Das zeigte sich jüngst beim Besuch von zwei Zircer Frauen, die mit der Grüninger Familie von Christel und Alfred Schäfer sowie deren Schwiegertochter Alexandra seit langer Zeit befreundet sind.

Die Schäfers hatten die Eltern und Großmutter von Enkelin Beatrice (45, Foto l.) sowie Urenkelin bzw. Tochter Emma (16, r.) vor über 40 Jahren kennengelernt. Die deutsch-ungarische Freundschaft wurde über die Jahrzehnte gepflegt und man besuchte sich gegenseitig. Jetzt waren die beiden Zircer Frauen zu Gast in Pohlheim. Bürgermeister Udo Schöffmann hatte auf Nachfrage nach seinem sommerlichen Besuch mit einem DRK-Hilfstransport eine Praktikastelle an der August-Herrmann-Franke-Schule für die Dolmetscherin und Lehrerin aus Zirc organisiert, ihre Tochter Emma besuchte mit der Schöffmann-Tochter das Gymnasium für einige Wochen. Auch der Pohlheimer Partnerschaftsverein mit Horst Biadala und Walter Damasky sowie das DRK Pohlheim mit Jürgen Görig und Agnes Praessar kümmerten sich um die Gäste und unternahmen jeweils begleitet von Alexandra Schäfer Ausflüge für die Frauen aus der Partnerstadt.

Ausflüge führten nach Gießen und Marburg. Bürgermeister-Gattin Christiane Stumpf kümmerte sich in Garbenteich zudem um die beiden Gäste. (rge/Foto: rge)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare