Die Pohlheimer und der neue Poller

  • schließen

Der "Schleichweg" zwischen Grüningen und Garbenteich ist zu. Seit Montag steht ein Poller in Höhe des Garbenteicher Industriegebiets am Grüninger Weg und verwehrt Autofahrern den Weg zwischen Garbenteich und Grüningen. Ganz zu? Nein. Denn unbeugsame Verkehrsteilnehmer wollten sich mit dem Ist-Zustand nicht abfinden und brachten schweres Gerät zum Einsatz.

Der "Schleichweg" zwischen Grüningen und Garbenteich ist zu. Seit Montag steht ein Poller in Höhe des Garbenteicher Industriegebiets am Grüninger Weg und verwehrt Autofahrern den Weg zwischen Garbenteich und Grüningen. Ganz zu? Nein. Denn unbeugsame Verkehrsteilnehmer wollten sich mit dem Ist-Zustand nicht abfinden und brachten schweres Gerät zum Einsatz.

Den Poller hatte der Pohlheimer Bürgermeister Udo Schöffmann aufgrund Beschwerden von Wanderern und Radfahrern aufstellen lassen. Denn immer mehr Verkehr nutzt unerlaubt den "Promilleweg". Nüchtern betrachtet ist dort die Fahrt nur für Anlieger und landwirtschaftlichen Verkehr frei. Von der Grüninger Seite kann man noch ungehindert fahren, landet aber nach etwas mehr als einem Kilometer vor dem Poller in Garbenteich.

Bei der Ortsbesichtigung mit Schöffmann und der Mitarbeiterin Heike Kuhl war allerdings die Aufregung groß. Das Schild zur Sicherung war von rührigen Bürgern beiseite geräumt, einer der Standfüße lag in der Hecke. Auch der zentnerschwere Stein, der eine Umfahrung unmöglich machen sollte, war verrückt worden. Schöffmann diagnostizierte, dass dies nur mit schwerem Gerät geschehen sein konnte. Der Bauhof soll nun den Stein und Fuß wieder an die vorgesehene Stelle bringen. Denn dieser Promilleweg soll dicht bleiben. (rge/Foto: rge)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare