Für den 18-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.
+
Für den 18-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Angehörige an der Unfallstelle

18-Jähriger bei Pohlheim von Zug erfasst und getötet

Schrecklicher Unfall bei Pohlheim: Ein junger Mann ist von einer Bahn überfahren worden. 

  • Ein 18-Jähriger ist bei Pohlheim von einem Zug erfasst worden
  • Ermittler gehen nicht von einem Selbstmord aus
  • Großaufgebot an Rettungskräften

Pohlheim - Ein 18-Jähriger aus Pohlheim ist in der Nacht von Freitag auf Samstag bei Hausen von einem Zug erfasst und getötet worden. 

Nach ersten Erkenntnissen hatte sich der junge Mann zuvor bei einer Feier in der Nähe der Bahnstrecke aufgehalten. Kurz nach 1 Uhr war er dann auf den Gleisen der Bahnstrecke Gießen-Lich von einem Zug erfasst worden. Er war sofort tot. 

Pohlheim: 18-Jähriger von Zug überfahren - Ermittler gehen von Unfall aus

"Wir gehen von einem Unfallgeschehen aus", teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Gießen mit. "Es haben sich keine Hinweise auf einen anderen Ablauf des Geschehens ergeben." 

Auch liegen keine Hinweise auf einen Suizid vor. 

Pohlheim: Zug überfährt jungen Mann - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Gießen ruft Zeugen, die etwas zu dieser Zeit rund um die Bahngleise in Hausen beobachtet haben, sich unter 0641/70062555 zu melden. 

Angehörige und Freunde des Getöteten eilten nach Bekanntwerden des Unfalls zur Unglücksstelle. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort, um diese zu betreuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare