+
Heute startet das Wiesenfest in Pohlheim. (Foto: Vogler)

Angeberwissen zum Anstich

Zehn ungewöhnliche Fakten zur Pohlheimer Jubiläumswiesn

  • schließen

O?zapft is! Es ist soweit: Das Wiesnfestzelt steht in Pohlheim zum zehnten Mal für den Ansturm von rund 4500 Besuchern täglich bereit. Zum Startschuss kommen hier zehn Fakten zum Licher Wiesnfest.

Mit diesen zehn Zahlen zur Pohlheimer Wiesn lässt sich bei der ein oder anderen Maß Bier sicher Eindruck schinden:

  1. 200 bis 300 Gläser gehen an einem Abend im Festzelt durchschnittlich zu Bruch.
  2. 115 Kellner werden sich um die hungrigen und durstigen Wiesnfest-Besucher kümmern. Dazu kommen 45 Personen in der Schänke, 25 an den Theken und Verkaufswagen sowie 40 Köche. Desweiteren kümmern sich zehn Logistiker um den reibungslosen Ablauf. Dazu kommen zehn Techniker und fünf Personen betreuen die Toilettenanlagen. 15 Personen sind mit der Verwaltung beschäftigt und fünf Fotografen halten das Geschehen für die Nachwelt fest. Das Personal hat sich verglichen mit 2009 verdoppelt.
  3. 31500 Euro sind seit dem Jahr 2012 für die "Tour der Hoffnung" zusammengekommen. Traditionell werden die Einnahmen der Tanzin- den-Mai-Veranstaltung für den guten Zweck gespendet.
  4. 1000 Haxenmesser helfen beim Verzehr der typisch knusprigen bayerischen Schweinshaxe.
  5. 160 Tonnen wiegt der Boden des großen Wiesn-Festzelts. Als Unterbau sind drei Sattelzüge Steine verbaut. Darüberhinaus besteht das Zelt beispielsweise auch noch aus 65 Giebelteilen, 340 Seitenteilen und 34 Bodenschienen. Für den Aufbau werden vier Wochen benötigt.
  6. 6000 Teller sind tagtäglich auf der Wiesn im Einsatz. Dazu kommen noch einmal 3000 Kuchenteller und 800 Löwenkopfterrinen. Na dann Mahlzeit!
  7. 2 Müllpressen, eine davon für Restmüll, die andere für Pappe, sind für die Hinterlassenschaften der Wiesn-Besucher im Einsatz. Dazu kommt ein Glascontainer. Jeden Abend füllen sich während des Einlasses mehrere 240 Liter Mülltonnen und etwa 30 ReFood-Tonnen. Alle Behälter werden täglich entleert.
  8. 23800 Lebkuchenherzen für Boxengäste wurden in den vergangenen zehn Jahren verteilt. Zur diesjährigen Jubiläumswiesn wurden 2700 Herzen für die Boxengäste hergestellt und noch einmal 500 Kinder-Wiesn-Herzen für die Mini-Wiesn am 3. Mai, zu der alle Pohlheimer Kindergartenkinder  geladen sind.
  9. 40 Personen sorgen für die Sicherheit der Feiernden und sind als Security im Einsatz.
  10. 420 Künstler inklusive Blaskapellen sind in den vergangenen zehn Jahren auf der Wiesn aufgetreten. In diesem Jahr kommen rund 60 Musiker hinzu.

Info

Das Programm

Freitag, 27. April: 1. FFH Wiesnhitnacht mit der Münchner Zwietracht, voXXclub und Mickie Krause.

Samstag, 28. April: 2. FFH Wiesnhitnacht mit den Blechblos’n, Antonia aus Tirol, Oppa & die Schlagerenkel, Mickie Krause.

Sonntag, 29. April:Traditioneller Frühschoppen mit der Oktoberfestband SIMMISAMMA.

Montag, 30. April: Tanz in den Mai zugunsten der Aktion "Tour der Hoffnung". Mit den Höhnern, den Trenkwaldern und Mr. Starlight & Band.

Dienstag, 1. Mai:Hüttenabend und Biergarten ab 12 Uhr.

Mittwoch, 2. Mai: Hüttenabend und Biergarten ab 16 Uhr.

Donnerstag, 3. Mai: Kinderwiesn von 9 bis 14 Uhr für alle Pohlheimer Kindergartenkinder. Danach ab 16 Uhr Hüttenabend und Biergarten.

Freitag, 4. Mai: 3. FFH Wiesnhitnacht mit den Dorfrockern, Mickie Krause und voXXclub.

Samstag, 5. Mai: 4. FFH Wiesnhitnacht mit den Blechblos’n, Mickei Krause und Victoria – das Helene- Fischer-Double.

Sonntag, 6. Mai: Das große Wiesnfest-Finale zum zehnjährigen Jubiläum mit den Trenkwaldern, den Blechblos’n, den Dorfrockern und der Münchner Zwietracht. (kgg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare