Ilse Dern Protokollerin
+
Ilse Dern Protokollerin

Viele spitze Zungen

  • vonRoger Schmidt
    schließen

Pohlheim(rge). Ihre Zungen sind spitz gewesen: Beim Rosenmontagsfasching des Gesangverein Victoria begeisterte nicht nur Protokollerin Ilse Dern das Publikum mit viel Wortwitz, sondern auch die "2 Profis aus der Römergass" als die "Tramps" Hansjörg Reh und Ingo Wallbott. Sie nahmen gut gereimt das Dorf- und Weltgeschehen auf die Schippe.

Aber es waren nicht nur ihre Kommentare, sondern vielmehr das ganze Programm an diesem Abend, das für die gute Stimmung im Landgasthof "Zum Grünen Baum" sorgte. Die Victoria-Aktiven brachten viel Musik, Gesang und Witz auf die Bühne. Schon mit dem Titel "Atemlos" aus Gerfrieds Musikexpress wurden die Fasnachter auf Betriebstemperatur gebracht, unter ihnen auch Bürgermeister Udo Schöffmann und Ortsvorsteher Hartmut Lutz. Sitzungsvorsitzender Gerhold Münch kündigte anschließend eine Malerin aus Paris (Ursula Ruhs) an. Sie stellte etwa ihre Kunstwerke "Der geregelte Stuhlgang" oder "Der Armleuchter" vor.

Ilse Dern berichtete dann als langjährige Protokollerin in der Bütt aus Welt- und Bundespolitik. "Die mache sich die Säcke voll, drum kommt’s ins Protokoll" war beispielsweise ihr gehörter Ausruf zu Scheuers Maut. Und zu Garbenteicher Hausverkäufen unkte sie: "Wo wächst denn nur das viele Moos?" Danach gab es noch "Haushaltstipps" von Ursula Ruhs, bevor die Bühne zwei anderen gehörte. Traditionsgemäß "ganz langsam" und mit dem Lied "Wir sind die Tramps", erschienen die "2 Profis aus der Römergass" - Ingo Wallbott und Hansjörg Reh - in Blaumann und Werkzeugkisten mit Flaschenöffner. "Bis zum Baustopp baut man Stein auf Stein, und plant auch gleich die Strafe ein", so ihre Beobachtung zum Häuserbau im Dörfchen. Und auch das "Wohnmobil" vor Bürgermeisters Tür ist endlich weg, "er hat es wohl in seiner Garage versteckt", bemerkten sie.

Petra Burker und Carmen Gäth präsentierten sich dann als lustige "Olga und Martha", bevor es mit einer spaßigen Marionettengeschichte fast orientalisch wurde. Bei der hessischen Version von "Aladin und der Wunderbembel" wurde bei Handkäs und Äppelwoi das Finale von "ChorAct" eingeläutet. FOTO: RGE

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare