Ungewöhnliche Zusammenarbeit

  • vonred Redaktion
    schließen

Pohlheim/Gießen(pm). Hessen Forst und die Lebenshilfe haben eine neue Form der Zusammenarbeit bekanntgegeben. Mitarbeiter der Reha-Werkstatt Mitte, einer Rehabilitationseinrichtung für Menschen mit chronisch psychischen Erkrankungen, sind fortan in 28 Naturschutzgebieten innerhalb des Landkreises unterwegs, um im Auftrag von Hessen Forst Beschilderungen und Informationstafeln freizuschneiden, zu erneuern oder zu reinigen.

"So viel Engagement habe ich bei der Auftragsvergabe selten erlebt", sagt Holger Brusius, Funktionsangestellter für Naturschutz bei Hessen Forst. Das Lebenshilfe-Team startete mit dem Auftrag der Behörde, das diese Tätigkeit erstmals an einen externen Dienstleister vergeben hat, bereits Mitte August. Seither wurden die Beschilderungen von sieben Naturschutzgebieten instandgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare