+
Die Feuerwehr ehrt (v.l.) Bernd Briegel und Hartmut Reitschmidt sowie Holger Schmandt und Wilfried Volz. FOTO: GDP

Über 100 Alarmierungen für Einsatzkräfte

  • schließen

Pohlheim(gdp). In der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Watzenborn-Steinberg in der Gaststätte "Goldener Stern" stand neben den Berichten von Einsatzabteilung und Jugendfeuerwehr die Ehrung von langjährigen Aktiven im Mittelpunkt.

Dem ausführlichen Jahresbericht von Wehrführer Tobias Schardt war zu entnehmen, dass die Aktiven 52 Ausbildungstermine und 15 Lehrgänge besucht hatten. Zu Bränden, technischen Hilfeleistungen und Brandsicherheitsdiensten wurde man 108 mal gerufen. Darunter waren 66 Alarmierungen tagsüber und 42 Alarmierungen abends oder nachts.

Die aktiven Kräfte setzen sich derzeit wie folgt zusammen: 38 Männer und fünf Frauen in der Einsatzabteilung, sechs Mitglieder in der Ehren- und Altersabteilung. Aus der Jugendfeuerwehr konnte die Einsatzabteilung drei Zugänge verzeichnen. Die insgesamt 5093 Personalstunden verdeutlichen dabei den großen Leistungsumfang der ehrenamtlich geleisteten Arbeit für das Gemeinwohl.

Von Jugendfeuerwehrwartin Svenja Schäfer-Rombach war zu hören, dass durch den Abgang von drei Jugendlichen zu den Aktiven derzeit nur acht Jungen und zwei Mädchen zur Gruppe gehören. Auf dem Aktionsplan 2020 stehen derzeit der Berufsfeuerwehrtag, die gemeinsame Übung mit den Pohlheimer Jugendfeuerwehren und die Trainingseinheiten wie "Pkw-Brand", "Gefahrengutaustritt" oder "Bergung eines abgestürzten Wanderers".

Mit Ehrennadel und Diplomen hat Vorsitzender Bernd Briegel folgende Kameraden der Einsatzabteilung ausgezeichnet: Jörg Harbach, Holger Leib, Sebastian Opper, Tobias Schardt und Lars Viehmann für 25 Jahre sowie Holger Schmandt und Winfried Volz für 40 Jahre. In die Ehren- und Altersabteilung wurden Bernd Briegel und Hartmut Reitschmidt übernommen. Ein Bericht über die Versammlung des Fördervereins folgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare