RV Gießen-Nord

464 Tauben starten von Bayern aus

  • vonGünther Dickel
    schließen

Pohlheim(gdp). Da der 300 Kilometer lange Preisflug von Geisenfeld in Bayern wegen schlechter Wetterlage verkürzt werden musste, starteten beim vierten Preisflug der Reisevereinigung (RV) Gießen-Nord die Tauben aus Uffenheim. Dadurch hatten sie nur eine Flugstrecke von 162 Kilometer in ihre mittelhessischen Taubenschläge zu überwinden. Um 9.10 Uhr am Samstag hatte Flugleiter Marco Schmiedeknecht (Pohlheim) den Start freigegeben, sodass die 464 Tauben der 16 Züchter in die Lüfte steigen konnten.

Aufgrund immer noch starker Südwestwinde erreichte die erste Preistaube bei Benjamin Ruth nur ein Durchschnittstempo von 82 km/h, um ihren heimischen Schlag in Fronhausen/Lahn zu erreichen. Auf die Plätze 2, 3, 4, 5, 6, 8 und 10 folgten die Tauben bei Wolf und Sohn (Gießen-Wieseck). Auf Platz 7. kam eine Taube von Helmut Bachmann (Steinbach), auf Platz 10. die Taube von Benjamin Jochum (Gladenbach-Fronhausen). Der letzte der 155 Vögel segelte bei Clara Michalski (Gladenbach-Fronhausen) mit 76 km/h in seinen Schlag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare