+
Preisrichter Michel Männche und erster Vorsitzender Mathias Müller.

Taube mit seltener Farbe Rotfahl Schimmel

  • schließen

Pohlheim (lbh). Die Freilandschau bildete den Abschluss des Festwochenendes der Dorf-Güller Kleintierzüchter, mit dem die Vereinsgründung vor 60 Jahren gefeiert wurde. Für Musik bei der Geburtstagsparty sorgte das Blasorchster Eberstadt. Schriftführer Klaus Haas bedankte sich im Namen des Vorstands bei allen Mitgliedern und erhofft sich auch für die Zukunft weiterhin so viel Begeisterung für den Verein.

Bei der Freilandschau an diesem Wochenende bewertete Michel Männche von der Preisrichtervereinigung Hessen-Nassau die ausgestellten Tiere. Die höchste Punktzahl waren 96 Punkte, was auch insgesamt die zweithöchste erreichbare Bewertung ist. Da die Ausstellungssaison gerade erst begonnen habe, könne man zwar noch nicht auf alle Einzelheiten bei den Tieren eingehen, weil beispielsweise bei Geflügeltieren das Gefieder noch nicht bei allen komplett ausgebildet sei. Eine so frühe Bewertung sei aber insbesondere dafür nützlich, grobe Fehler bei den Tieren frühzeitig zu erkennen, sagte Männche.

Eine Besonderheit bei der Freilandschau in Dorf-Güll war eine Modeneser Taube in der Farbausprägung Rotfahl Schimmel, was nur selten vorkomme. "Da ist es insbesondere erfreulich, wenn die Qualität so gut ist", sagte Männche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare