Stadt bittet um Baumspenden

  • schließen

Pohlheim(pm). Die Stadt Pohlheim möchte ein Zeichen für mehr Klima- und Umweltschutz setzen und ruft deshalb zu Baumspenden auf. Bürgermeister Udo Schöffmann sagte zum Start der Aktion: "Klimaschutz funktioniert nur, wenn auch jeder persönlich einen Beitrag dazu leistet und wir als Gemeinschaft vor Ort aktiv werden."

Pflanztag mit Förster geplant

Ein wichtiger Aspekt für ein gutes Klima, den die Bürger sehen könnten, sei der Wald. Gerade die vergangenen Wochen und die Berichterstattung über die Schäden im Forst habe die Problemlage verdeutlicht. Daher wolle nun die Stadt auch in diesem Bereich aktiv werden und durch Aufforstung einen weiteren Beitrag leisten.

"Das ergänzt unsere Anstrengungen, Klimaschutz auf lokaler Ebene voranzubringen", sagte Schöffman. "Vor allem in diesem Jahr konnten wir durch Investitionen in Fotovoltaikanlagen und die Ertüchtigung von kommunalen Gebäuden schon viele Dinge in diese Richtung unternehmen."

An der Baumspendeaktion können sich alle Bürger beteiligen. Die Stadt Pohlheim hat dafür ein Spendenkonto (Sparkasse Gießen: DE42 5135 0025 0242 0010 84, Verwendungszweck: Baumspende Stadt Pohlheim) eingerichtet. "Die Spende ist steuerlich abzugsfähig und kann beim Finanzamt angegeben werden", sagte der Bürgermeister. Für Summen über 200 Euro kann auf Wunsch eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.

Die Baumspendenaktion läuft zunächst bis zum 31. März 2020. Danach werde anhand der Spendensumme geschaut wie viele Bäume gepflanzt werden können. Mit dem zuständigen Förster soll dann ein öffentlicher Baumpflanztag ausgerichtet werden. So könnten die Bürger direkt sehen, wie ihre Spende positiv wirke, sagte der Bürgermeister. "Es wäre schön, wenn sich viele Pohlheimer an dieser Aktion beteiligen würden. Damit dokumentieren wir gemeinsam, dass wir in Pohlheim handeln und nicht reden."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare