+
Zur Pflege der Partnerschaft zwischen Pohlheim und Admont unternehmen die Partnerschaftsvereine Reisen - so wie jetzt nach Kroatien.

Senioren erkunden Dalmatien

  • schließen

Pohlheim (pm). Die landschaftliche Vielfalt mit unzähligen Naturschönheiten, wildromantische Buchten, eine einzigartige Inselwelt sowie pittoreske Städte mit unzähligen historischen Bauten umfing die Reisegruppen aus Pohlheim und Admont, die sich zu einem gemeinsamen Besuch nach Kroatien aufgemacht hatten.

Gemeinsame Reisen sind ein Standbein der Partnerschaftspflege zwischen Pohlheimer und Admonter Bürgern. Bei den mittlerweile 20 Fahrten, bei denen viele Länder Europas besucht wurden, kam es immer wieder zu neuen Bekanntschaften und bereits bestehende Freundschaften wurden vertieft.

Walter Damasky, Vizevorsitzender Partnerschaftsverein Pohlheim, war erfahrener Reiseleiter. Er hatte die Fahrt mit seinem Admonter Kollegen August Dietl organisiert.

Die 20 Teilnehmer aus Österreich reisten mit dem Bus an, die 30 Pohlheimer flogen nach Split. In einem Hotel in Tucepi wurde für die ersten fünf Nächte Quartier genommen. Von dort aus besuchten die Teilnehmer unter anderem den kroatischen Nationalpark Krka. Weitere Ziele waren die Insel Brac, die viel besuchte Stadt Mostar und die historische Altstadt der dalmatischen Hauptstadt Split.

Dann ging die Fahrt weiter entlang der kroatischen Küste nach Dubrovnik. Eine Tagestour an die Mittelmeerküste von Montenegro sowie der Besuch der historischen Städte Kotor und Budva bildeten den Mittelpunkt der letzten Reisetage. Die Reiseteilnehmer aus Pohlheim und Admont zeigten sich erfreut, ein weiteres Stück ihrer europäischen Heimat näher kennengelernt zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare