ASC Pohlheim plant Afrikareise und Skifreizeit

  • vonRoger Schmidt
    schließen

Pohlheim(rge). Fußball, Tischtennis und Kegeln standen im Blickpunkt des abgelaufenen Sportjahres beim Allgemeinen Sportclub (ASC) Pohlheim. Eine Ski-Tour fand erstmals in den Bregenzer Wald nach Damüls statt. Darauf wurde in der Jahreshauptversammlung im Garbenteicher Landgasthof "Zum Grünen Baum" unter dem Vorsitz von Norbert Wißner zurückgeblickt.

Allerdings konnten aus organisatorischen Gründen nicht alle geplanten Veranstaltungen angeboten werden. Daher wurde die geplante Afrikareise auf den kommenden Oktober verlegt.

Vereinsmeister im Kegeln wurde Norbert Wißner vor Michael Kolb und Matthias Danne. Im Teamkegeln siegten Helmut Luck/Wolfgang Auradniczek/Hans-Wilfried Kuhlen vor Michael Kolb/Christian Häring/Bernd d’Amour, den dritten Platz belegte das Team Rupert Othmer/Norbert Wißner/Werner Peyerl.

Nach dem Kassenbericht von Werner Peyerl, der eine solide Kassenführung nachwies, wurde der Vorstand auf Antrag der Kassenprüfer Rupert Othmer und Andreas Krah einstimmig entlastet. Als Kassenprüfer wurde Wolfgang Auradniczek dazugewählt.

Auf dem Terminplan 2020 stehen beim ASC neben der Afrikareise und dem gewohnten Übungsbetrieb die Teilnahme am Ü60-Fußballturnier des SC Borsig Berlin an Ostern, Tischtennis- und Kegelabende, Radtouren in heimischer Umgebung und die Vereinsmeisterschaften im Kegeln am 2. November bei "Da Giovanni" Garbenteich.

Für das Jahr 2021 ist bereits für Januar ein Ski-Kurs in Damüls/Österreich geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare