Zehn Jahre kann es dauern, bis Outlet-Center genehmigt sind. Für die Investoren in Pohlheim war das Risiko zu groß.

"Keine Genugtuung"

Gescheiterte Outlet-Pläne in Pohlheim: So reagieren die Gegner der BI Garbenteich

Das Pohlheimer Outlet-Projekt ist gestorben. Die Reaktionen der Gegner von der Bürgerinitiative sind allerdings eher verhalten.

Über das Aus der Pohlheimer Outlet-Pläne herrsche verhaltene Freude, sagt der Vorsitzende der BI Garbenteich, Prof. Bernd Smarsly - und fügt hinzu: "Wir spüren keine Genugtuung."

Nüchtern reagiere man auf das Aus des Großprojekts, auch weil man damit gerechnet habe. "Es war eben nicht genehmigungsfähig."

Gewerbe wird dennoch nach Garbenteich kommen, ist den Mitgliedern der Bürgerinitiative außerdem bewusst - möglicherweise mit einem riesigen Verkehrsaufkommen, sollte sich beispielsweise ein großes Logistikunternehmen dort ansiedeln.

Erleichtert nimmt die BI indes auf, dass der Autobahnanschluss ad acta gelegt wurde. Smarsly erwartet, dass "viel Zeit ins Land geht", bis neue Pläne für das Gewerbegebiet bekannt werden.

Was immer dort entstehen soll: Ein weiterer Bürgerentscheid sei aus rechtlicher Sicht nicht mehr möglich. "In den Möglichkeiten unseres Protests sind wir eingeschränkt."

Bürgermeister Udo Schöffmann richtete am Montag plötzlich einen Appell in Richtung der Zuschauer, wo Vertreter der Bürgerinitiative saßen und ruhig zuhörten. "Ich hoffe, die Zeit der Verunglimpfungen ist vorbei", sagte er - und erntete Gelächter.

Man nehme die Anmerkung zur Kenntnis, sagte Smarsly.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare