ik_Bruecke_110321_4c_1
+
Barrierefreie Querung der Landesstraße von Garbenteich nach Dorf-Güll: So könnte die »Hartmut-Lutz-Brücke« aussehen.

Pläne für »Hartmut-Lutz-Brücke«

  • vonRedaktion
    schließen

Pohlheim (pm). Wünsche der Bürger nach guten und gefahrlosen Wegen für Fahrradfahrer und Fußgänger stoßen bei der Kommunalpolitik auf Gehör. Im neuen Gewerbegebiet Garbenteich Ost werde eine große Zahl verschiedener und neuer Arbeitsplätze entstehen, erläutern die Freien Wähler (FW) Pohlheim in einer Pressemitteilung. Nun sollten zukunftsweisende Lösungen für gefahrlose und gute Anbindungen geschaffen werden.

Das Gewerbegebiet sollte in das vorhandene Radwegenetz eingefügt und mit dem neuen Bahnhaltepunkt Garbenteich-West verbunden werden.

Eine weitere Forderung ist eine barrierefreie Querung der Landesstraße von Garbenteich nach Dorf-Güll. Die FW-Fraktion setzt sich dort für den Bau einer Fußgänger- und Fahrradbrücke ein. Die »Hartmut-Lutz-Brücke« würde die Forderungen des Radverkehrskonzepts des Landkreises Gießen nach sicheren Radwegen erfüllen. Die Entwicklungsgesellschaft Revikon habe für das Bauwerk, das den Namen des Garbenteicher Ortsvorstehers Lutz († 19. 6. 2020) tragen soll, eine Kostenbetrachtung unter Gewährung der Förderung durch Hessen Mobil zugesagt. Die FW engagieren sich für eine sichere Wegeführung vom neuen DB-Haltepunkt Garbenteich-West zum Gewerbegebiet; eine Fahrradspur sollte direkt zum Gewerbegebiet ausgewiesen werden. Über die neue Brücke könnten auch touristische Ziele in Richtung Arnsburg und Wetterau bequem erreicht werden. SKIZZE: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare