Outlet-Center

Outlet-Center: Bereits 1300 Pohlheimer haben per Briefwahl abgestimmt

  • schließen

Am Sonntag entscheidet Pohlheim über die Zukunft der Outlet-Center-Pläne. Knapp zehn Prozent aller Wahlberechtigten haben ihre Stimme schon per Briefwahl abgegeben.

Beim Bürgerentscheid in Pohlheim zum geplanten Outlet-Center zeichnet sich eine rege Beteiligung ab. Bereits 1300 Pohlheimer haben bislang per Briefwahl ihre Stimme abgegeben. Dies erklärte Wahlleiter Carsten Nowak auf Nachfrage der Gießener Allgemeinen Zeitung.

Knapp 14 000 Wahlberechtigte dürfen an diesem Sonntag darüber abstimmen, ob die Stadt Pohlheim die Planungen für das Outlet-Center in Garbenteich beenden soll. Die Fragestellung auf dem Stimmzettel ist kompliziert. Wer das Outlet-Center ablehnt, muss mit "Ja" votieren und stimmt damit für eine Aufhebung des Aufstellungsbeschlusses. Wer dagegen das "Nein" ankreuzt, stimmt für eine Fortsetzung der Outlet-Pläne.

Das Outlet-Center wäre gescheitert, wenn 25 Prozent der Pohlheimer und damit knapp 3500 Wahlberechtigte mit "Ja" stimmen und wenn die Gegner des Großprojekts bei der Abstimmung gleichzeitig die Mehrheit stellen würden.

Auch Bürgermeister Udo Schöffmann (CDU) hat bereits per Briefwahl seine Stimme abgegeben. Dass er für die Outlet-Center-Pläne votiert hat, dürfte kein Geheimnis sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare