Neuer Sprinter für die Lebenshilfe

Pohlheim (pm). Die Lebenshilfe Gießen freut sich über eine großzügige Zuwendung der Aktion Mensch. Die deutschlandweit bekannte Sozialorganisation, die sich durch Lotterieeinnahmen finanziert, förderte den Kauf eines neuen Mercedes Sprinter, der künftig in der Lebenshilfe-Wohnstätte »Grüninger Weg« in Garbenteich zum Einsatz kommen soll.

Die Möglichkeit von Mobilität - vor allem sicherer und barrierefreier Mobilität - zähle zu den wesentlichen Voraussetzungen für einen guten und zufriedenstellenden Alltag, sagt Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen. »Das gilt natürlich auch für die Bewohner unserer Wohnstätten. Wir sind dankbar, dass uns die Aktion Mensch den Erwerb dieses komfortablen Fahrzeugs, das unter anderem über eine Rollstuhl-Hebebühne verfügt, ermöglicht hat. Wir freuen uns über seine zukünftigen Dienste bei Ausflügen, Einkäufen und beispielsweise Reisen, sobald diese wieder möglich sein werden.«

Gemeinsam mit den behindertengerechten Umbauten beziffert sich der Gesamtwert des 163 PS-starken Kleintransporters, in dem bis zu neun Personen Platz finden, auf rund 68 000 Euro. Den Großteil dieser Summe finanzierte die Aktion Mensch, die Lebenshilfe beteiligte sich mit einem Eigenanteil.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare