1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

»Naturheilforum« veranstaltet erstmals »Nacht des Heilens«

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Pohlheim (sch). Das »Pohlheimer Naturheilforum« unter der Leitung von Dipl. Ing. Andreas Schmandt lädt, wie bereits angekündigt, am Samstag, 25. April von 19 bis 23 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) zu der unter der Schirmherrschaft von Landrat Willi Marx stehenden Wohltätigkeitsveranstaltung »Nacht des Heilens« in die Volkshalle in Watzenborn- Steinberg ein.

Pohlheim (sch). Das »Pohlheimer Naturheilforum« unter der Leitung von Dipl. Ing. Andreas Schmandt lädt, wie bereits angekündigt, am Samstag, 25. April von 19 bis 23 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) zu der unter der Schirmherrschaft von Landrat Willi Marx stehenden Wohltätigkeitsveranstaltung »Nacht des Heilens« in die Volkshalle in Watzenborn- Steinberg ein. Beim Informationsabend sollen chronisch Kranken Auswege erläutert werden. Der Eintritt beträgt 10 Euro an der Abendkasse (es gibt keinen Vorverkauf). Die Erlöse aus der Veranstaltung sollen der Stiftungsarbeit für chronisch kranke Kinder zugute kommen. Auch Sachspenden im Mindestwert von 50 Euro werden entgegengenommen, die dann von der im Jahre 2005 gegründeten Stiftung Auswege für den guten Zweck beim Internet-Auktionshaus Ebay versteigert werden.

Erlös der Veranstaltung kommt chronisch kranken Kinderm zugute

Dort, wo die Schulmedizin an Grenzen gestoßen ist, will die als gemeinnützig anerkannte Stiftung Auswege »behandlungsresistenten« Patienten Auswege in unkonventionellen Therapierichtungen ebnen. Mit Grußworten eröffnen Schirmherr Landrat Willi Marx und Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer den Benefizabend. Im Mittelpunkt steht anschließend eine der umstrittensten »alternativen« Behandlungsformen, das so genannte »Geistige Heilen«. Ob darin eine echte Chance für Patienten liegt, erörtert Dr. Harald Wiesendanger in einer kritischen Einführung.

Für ein Miteinander von Schulmedizin und komplementären Heilweisen plädieren die Ärztin, Meditationslehrerin und Heilerin Dr. med. Dagmar Berg, eine der ersten Chirurginnen Nachkriegsdeutschlands und langjährige Leiterin einer Klinik, und Regina Willems, Ärztin für Naturheilverfahren aus Gießen sowie der mongolische Arzt Nasanbayar Bodigerel.

An einem Stand bietet die Stiftung Auswege Ansprechpartner und reichlich Info-Material. Eine anregende Debatte verspricht ein Podiumsgespräch zum Thema »An den Grenzen der Schulmedizin - Mut zu Unkonventionellem?« Darüber diskutieren mehrere Ärzte mit einem Geistheiler sowie dem evangelischen Pfarrer und Psychologen Helmut Raschke aus Pohlheim-Grüningen.

Für musikalische Übergänge zwischen den Wortbeiträgen sorgt die Sängerin Susann Charis mit ihrem Partner Joachim Becker aus Pohlheim. Dass musikalische Schwingungen heilsam sein können, will die Klangtherapeutin Annette Weissenberg (Pohlheim) vorführen. Sie wird eine »Körper- Tambura« mitbringen, ein Streichinstrument mit 28 Saiten, das auf den Körper aufgelegt wird - und therapeutisch wirksame Schwingungen übertragen soll.

8Auskünfte sind zu erhalten beim Pohlheimer Naturheilforum, Dipl. Ing. Andreas Schmandt, Telefon 06403 - 97 45 71 oder kontakt@pohlheimer-naturheilforum.de sowie bzw.

Auch interessant

Kommentare