+
Die Bergfreunde der NABU genießen die Wanderungen in den Alpen.

NABU-Mitglieder wandern in den Tiroler Alpen

  • schließen

Pohlheim/Hungen (pad). Die NABU-Gruppen aus Nonnenroth, Dorf-Güll, Grüningen und Holzheim gingen nun wieder auf eine gemeinsame Tour in die Tiroler Alpen. Dabei wanderten die Bergfreunde durch die hochalpine Landschaft rund um den höchsten Berg Südtirols, den "König Ortler".

Steinadler und Bartgeier

Über 100 Kilometer Wanderwege sind in diesem Gebiet ausgeschildert - ideale Voraussetzungen also. Mit Seilbahnen ging es hinauf auf 2600 Meter Höhe. "Der grandiose Blick auf umliegende Gipfel und Täler war überwältigend", berichtete die Gruppe anschließend.

Gletscher und Felsregionen prägen den Nationalpark Stilfserjoch maßgeblich als Hochgebirgspark. Mal das Gefühl, besonders dicht am Berg zu sein, dann wieder das Gefühl, eine tolle Aussicht genießen zu können, wechselten sich bei den verschiedenen Touren ab. Besonders freuten sich die Teilnehmer über Steinadler und Bartgeier, die kurzzeitig zu sehen waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare