Die Sopranistin Nicole Tamburro bei ihrem Auftritt in der Christuskirche. FOTO: RGE
+
Die Sopranistin Nicole Tamburro bei ihrem Auftritt in der Christuskirche. FOTO: RGE

Musik zum Advent in der Christuskirche

  • vonRoger Schmidt
    schließen

Pohlheim(rge). Das Gottes Botschaft in Wort und Musik im Advent und ganz besonders während der gegenwärtigen Pandemie einen Aufruf zur Kraft und Zuversicht in sich trägt, konnten in der Christuskirche Watzenborn-Steinberg die Gottesdienstbesucher am Samstagabend erleben. Dort hatte die evangelische Kirchengemeinde zur musikalischen Adventsandacht eingeladen, in dessen Mittelpunkt die Musikerinnen Nicole Tamburro (Sopran), Susanne Oehler (Flöte) und Kantorin Cordula Scobel (Orgel) standen.

Im Rahmen der Initiative "Mit Musik durch den Winter" umrahmten sie die Liturgie von Pfarrerin Jutta Hofmann-Weiß. "Komm, Jesu, komm" aus der Adventskantate "Machet die Tore weit" von Georg Philipp Telemann bot dazu den Einstieg der drei Künstler in das instrumental-stimmliche Zusammenspiel. Das geschah in respektvollem Abstand auf der Empore zu den streng limitierten Gottesdienstgästen im Kirchenschiff.

Ökumenische Initiative

Ein hoffnungsfroher Blick auf sich normalisierende Zeiten stand auch im Mittelpunkt von Bibelversen oder Gedichten, die Hofmann-Weiß vortrug.

In Johann Sebastian Bachs "Adventskantate" kam die Sopranstimme von Tamburro, begleitet an der Orgel von Scobel, besonders zur Geltung, bevor Orgel und das Flötenspiel von Oehler in Pietro Locatellis "Adagio in G" die Leichtigkeit betonten.

Gleiches galt für das "Adagio und Allegro" und "Siciliana" von Michel Blavet, dem französischen Flötenvirtuosen. Freunde von Oratorien kamen bei Händels "Der Messias" mit "Wie lieblich ist der Boten Schritt" ebenfalls auf ihre Kosten. Tamburros Stimme, hell und eindringlich, brillierte.

Den Abschluss bildete mit dem Adventslied "Maria durch ein Dornwald ging" ein Klassiker, dann gab es den verdienten Applaus für die drei Künstler gab.

Die ökumenische Initiative "Mit Musik durch den Winter" will freischaffenden Künstlern Auftrittsmöglichkeiten bieten, informierte Hofmann-Weiß die Besucher.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare