+
Freude über den neuen Schulhof in Garbenteich. FOTO: RGE

Mehr Platz zum Lernen und Toben

  • schließen

Pohlheim(rge). Über ein weiteres großes Stück neuen Schulhofs mit viel Platz zum Bewegen, Spielen und Toben an modernen Spielgeräten und Flächen können sich die Grundschulkinder der Garbenteicher Lückebachschule freuen - zumindest bald. Daneben wurde bei einer kleinen Feierstunde auch der neue Ganztagesbereich eingeweiht.

Konrektorin Kirsten Kaiser berichtete in Bildern über die Entwicklung der Bauarbeiten auf dem Schulhof, die im vergangenen Sommer starteten. Musik steuerten die Lückebachschulkinder selbst mit dem Singkreis und der Orff-Gruppe, geleitet von Manfred Becker, bei. Unter anderem sangen sie "Jedes Kind braucht das Licht".

751 850 Euro Kosten

Schulleiterin Gabriele Hill bedankte sich bei allen Beteiligten, die von der Planungsphase bis hin zu der Fertigstellung die beiden Projekte mit Geduld und viel Arbeit begleitet hätten. Das dabei die Wünsche des Kollegiums und der Kinder einfließen konnten, hob sie hervor.

Die neuen Räume des Ganztagesangebot finden sich in den Holzhäusern, die einstmals als sogenannte "Laumanns" an anderer Stelle Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf boten. In Nachbarschaft des eigentlichen Schulgebäudes befinden sich in ihnen eine Küche für das Mittagessen, Aufenthalts- und Betreuungsmöglichkeiten sowie ein Büro für die Lehrer. Das habe den benötigten Platz für die Schule geschaffen, sagte Hill. Bedauert wurde allerdings von ihr, dass es im Vorfeld aus Kostengründen nicht zur erhofften Aufstockung oder Anbau der Lückebachschule gekommen sei.

751 850 Euro wurden vom Landkreis in das aktuelle ehemalige "Wohnmodul" aus Holz investiert. "Versöhnt" habe die Schulgemeinde der neue Pausenhof auf der hinteren Seite des Schulgebäudes. Allerdings müssten die Kinder noch Geduld haben, weil dort noch neu angepflanzt und eingesät wurde, sagte Hill.

Schuldezernentin Dr. Christiane Schmahl würdigte die Maßnahmen, die ihren Beitrag für gute Betreuung und Unterricht in Garbenteich leisten werden. Alleine 19 Bauprojekte im Schulbereich habe der Landkreis zu organisieren, 33 Schulen seien zudem am "Pakt für den Nachmittag" beteiligt.

"Ein schöner Tag", gratulierte Bürgermeister Udo Schöffmann der Schule. Da Pohlheim wachse, sei auch mehr Platz in den Schulen vonnöten. Investitionen in die Zukunft wie diese seien richtig und wichtig, wenn auch wie in diesem Fall ein Kompromiss.

Einen Blick konnten die offiziellen Gäste aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft bei der Begehung auf die Hangrutsche, Balanceparcours, Kletterspinne, 30-Meter-Laufbahn und den "grünen Klassenraum" des natürlich angelegten neuen Pausenhofes werfen. Dafür wurden 325 650 Euro auf 1300 Quadratmetern investiert. Insgesamt wurden in der Lückebachschule für die beiden Projekte inklusive Wiederherstellung des Außengeländes 1,175 Millionen Euro vom Landkreis als Schulträger ausgegeben. Darin enthalten sind Fördermittel für Spielgeräte in Höhe von 24 500 Euro. Ein weiterer Bauabschnitt in den vorderen Außenanlagen ist für dieses Frühjahr geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare