ik_Holzheim3_040521_4c_1
+
Mit Unterstützung durch das evangelische Jugend-Team wurden in der Kirche in Holzheim spektakuläre Lichtspiele inszeniert.

Mal grün, mal rot, mal blau

  • vonRedaktion
    schließen

Pohlheim (pm). Schon von Weitem konnten viele Bürgerinnen und Bürger die Holzheimer Kirche in der Dunkelheit erstrahlen sehen. Mal grün, mal blau, mal rot oder mit verschiedenen Lichteffekten wurde die Holzheimer Kirche beleuchtet.

Im Rahmen der »Tour d’églises« wurde in der Kirche ein Film aufgenommen, der das Gotteshaus mit verschiedensten Lichteffekten in einem neuen Licht präsentierte. Dies geschah unter Corona-Bedingungen ohne Besucher.

Dieser Film wird nun unter anderem auf der Internetseite der Kirchengemeinde bereitgestellt.

In kurzen Textbeiträgen führte Pfarrer Matthias Bubel in die Geschichte der Holzheimer Kirche ein und stellte die Kirche vor. Dazwischen erklangen immer wieder Trompeten- (Wilfried Grieb) und Orgel-Spiel (Dekanatskantorin Beatrix Pauli) sowie Klavier (Jens Velten) und Gesang (Isabell Achenbach). Passend zu den Melodien und Texten wurde das Innere und Äußere der Kirche dann beleuchtet.

»Tour d’églises« ist ein Angebot des evangelischen Jugend-Teams der drei Dekanate Grünberg, Kirchberg und Hungen, das zusammengeschlossen ist in der EJVD Gießener Land (Evangelische Jugendvertretung). Es unterstützt in diesen Zeiten Gemeinden bei der Produktion digitaler Gottesdienstformate.

Die Lichtshow-Präsentation wurde produziert in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde Holzheim und tatkräftiger Unterstützung des diesjährigen Konfirmandenjahrgangs. Sie kann angesehen werden auf dem Youtube-Kanal der Kirchengemeinden Holzheim und Dorf-Güll beziehungsweise über die Homepage der Kirchengemeinde (unter kirche-holzheim-dorf-guell.ekhn.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare