"Lebenslanges Singen" beim Kirchenchor Hausen

  • schließen

Eine Premiere gab es an Ostersonntag in der Hausener Kirche beim evangelischen Kirchenchor. "Morgenlicht leuchtet, rein wie am Anfang" sangen die Sängerinnen im Feiertagsgottesdienst und standen dabei erstmals öffentlich unter Leitung ihrer neuen Chorleiterin, der jungen Gießener Musikerin Adele Franz. Pfarrer Alexander Klein konnte im Verlauf gemeinsam mit der Kirchenchor-Vorsitzenden Elke Becker vom Verband Evangelischer Chöre in Hessen und Nassau für 65 Jahre Irmgard Schäfer für nahezu "lebenslanges Singen" ehren, denn sie gehört dem Chor seit ihrer Konfirmation an. Auf kaum weniger als 60 Jahre als Sängerin blickte Ingrid Jost zurück, die zudem 40 Jahre im Vorstand aktiv war. Zudem wurde Ingrid Niebergall für 50 Jahre passive Mitgliedschaft Dank und Anerkennung ausgesprochen. Gedankt wurde in Abwesenheit Roswitha Gregor, die 60 Jahre Mitglied ist. Den Ostersegen gab es am Ende für alle Gottesdienstbesucht durch Pfarrer Klein. (Foto: rge)

Eine Premiere gab es an Ostersonntag in der Hausener Kirche beim evangelischen Kirchenchor. "Morgenlicht leuchtet, rein wie am Anfang" sangen die Sängerinnen im Feiertagsgottesdienst und standen dabei erstmals öffentlich unter Leitung ihrer neuen Chorleiterin, der jungen Gießener Musikerin Adele Franz. Pfarrer Alexander Klein konnte im Verlauf gemeinsam mit der Kirchenchor-Vorsitzenden Elke Becker vom Verband Evangelischer Chöre in Hessen und Nassau für 65 Jahre Irmgard Schäfer für nahezu "lebenslanges Singen" ehren, denn sie gehört dem Chor seit ihrer Konfirmation an. Auf kaum weniger als 60 Jahre als Sängerin blickte Ingrid Jost zurück, die zudem 40 Jahre im Vorstand aktiv war. Zudem wurde Ingrid Niebergall für 50 Jahre passive Mitgliedschaft Dank und Anerkennung ausgesprochen. Gedankt wurde in Abwesenheit Roswitha Gregor, die 60 Jahre Mitglied ist. Den Ostersegen gab es am Ende für alle Gottesdienstbesucht durch Pfarrer Klein. (Foto: rge)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare