+
Bei einem Auffahrunfall von zwei Lastern auf der Autobahn war der Einsatz der Garbenteicher Feuerwehrleute gefragt. ARCHIVFOTO: AST

Komplizierter Einsatz auf A5

  • schließen

Pohlheim(rge). Die Garbenteicher Feuerwehr-Frauen und -Männer haben auch im vergangenen Jahr wieder Menschen sowie ihr Hab und Gut erfolgreich geschützt. Ein besonderer Einsatz war dabei der zusammen mit Kameraden aus Watzenborn-Steinberg und Reiskirchen bei der Rettung eines Lkw-Fahrers nach einem Unfall auf der A5. Erst nach anderthalb Stunden konnte dieser aus seinem Fahrzeug befreit werden, berichtete Wehrführer Bojan Stipic auf der Jahreshauptversammlung.

Dass für die insgesamt 48 Einsätze zum Retten, Bergen und Löschen, darunter 13 Brandeinsätze und 16 technische Hilfeleistungen, viel Übung notwendig ist, war der Bilanz von 25 Fortbildungen und zahlreichen Übungseinsätzen zu entnehmen. 28 Feuerwehrleute stehen in Garbenteich bereit.

Unter den Einsatzkräften sind 16 Atemschutzträger und vier Drehleitermaschinisten, die die Pohlheimer Wehr im Bedarf verstärken. Gesellige Veranstaltungen wie der Kameradschaftstag in Willingen, ein Familiengrillen und das Schlachtessen gehörten zum Jahresbericht.

Aus dem Jugendfeuerwehrjahr berichtete Sven Arnold von einem Berufsfeuerwehrwochenende. Zudem wurde gemeinsam mit der Einsatzabteilung geübt. 34 Unterrichte und Übungen gab es für die 21 jungen Feuerwehrleute, darunter zwei Mädchen. Die Abteilung schrumpfte um fünf Jugendliche.

Als Termine stehen bei der Garbenteicher Wehr der "Tag der Feuerwehr" auf dem Festplatz am 11. Juni, der Kreisfeuerwehrtag in Queckborn am 16. August und eventuell das Schlachtessen am 7./8. November auf dem Plan. Letztgenannter Termin ist noch unklar, da im Vorjahr die Resonanz nicht überzeugte.

378 Mitglieder zählt der Feuerwehrverein, informierte Vize-Vorsitzender Patrik Huber weiter. Durch zwei Werbeaktionen wurden zehn neue Mitglieder gewonnen und Spenden bei Unternehmen gesammelt. Rechner Holger Sandhofen gab seinen Bericht, der Vorstand wurde hernach entlastet.

In Abwesenheit wurden Ingrid Schmidt und Cronrad Holetzek für 25 Jahre und Heinz Ruppenthal für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare