Kleintierzüchter bestätigen Vorstand

  • VonGünther Dickel
    schließen

Pohlheim (gdp). In der Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereins H30 Dorf-Güll in der Gaststätte Alte Scheune wurde ein neuer Vorstand gewählt. Der 1. Vorsitzende Mathias Müller begrüßte die Mitglieder.

Schriftführer Klaus Haas trug den Jahresbericht vor und führte aus, dass der Verein in den letzten zwei Jahren von der Corona-Pandemie stark getroffen wurde. Alle Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Allerdings mussten Arbeiten und Aktionen zur Versorgung der Tiere geleistet, auch kleine Reparaturen zur Instandhaltung des Vereinsheimes und der Anlage erledigt werden. Haas motivierte die Versammlung, einen neuen Anfang zu machen, und zeigte sich optimistisch, dass ein neu gewählter Vorstand die Vereinsarbeit erfolgreich weiterführen wird.

Guter Zuchterfolg

In seinem Bericht der Abteilung Geflügel erläuterte Zuchtwart Mathias Müller den guten Zuchterfolg bei der Aufzucht von Jungtieren. So konnten Jungtiere bei zwei Ausstellungen ausgestellt werden. Insbesondere erläuterte er die Impfpflicht für Hühner und wies auf mögliche Folgen der Nichtbeachtung hin.

Den Bericht der Abteilung Kaninchen erstattete die Zuchtwartin Anja Polzer. Die Kassenberichte für die Jahre 2019 und 2020 legte Ronald Polzer vor. Er erläuterte die Einnahmen und Ausgaben und stellte das jeweilige Jahresergebnis fest. Die Kassenprüfung war von Karl-Heinz Kuhl und Frank Knöpper vorgenommen worden. Es wurde einwandfreie und ordentliche Kassenführung festgestellt. Auf Antrag von Frank Knöpper wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Wesentlicher Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des gesamten Vorstandes. Alle Neuwahlen erfolgten einstimmig. Gewählt wurden: 1. Vorsitzender Mathias Müller, stellvertretender Vorsitzender Simon Langbein, Rechner Ronald Polzer, Schriftführer Klaus Haas, Zuchtwartin und Zuchtbuchführerin Kaninchen Katja Jung-Dümmler, Zuchtwart Geflügel Mathias Müller, Tätowiermeister Tobias Kullbach.

Als wichtige Maßnahme für die Zukunftssicherung des Vereins stellte Klaus Haas ein Jugendkonzept vor. Es soll eine Jugendabteilung aufgebaut werden, Kinder und Jugendliche sollten für Kleintiere begeistert werden und an die Kleintierzucht herangeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare