Klänge der Highlands

  • schließen

Klänge wie aus den schottischen Highlands und dem weiten Grün der irischen Lowlands erklangen in der Holzheimer evangelischen Kirche. Die Band "Lagana" aus Wetzlar war an diesem Abend musikalischer Gast. Pfarrer Matthias Bubel begrüßte rund 150 Konzertbesucher.

Klänge wie aus den schottischen Highlands und dem weiten Grün der irischen Lowlands erklangen in der Holzheimer evangelischen Kirche. Die Band "Lagana" aus Wetzlar war an diesem Abend musikalischer Gast. Pfarrer Matthias Bubel begrüßte rund 150 Konzertbesucher.

Gerhard "Gerry" Barth (Gitarre, Backround-Vocals), Thomas Wandt mit seinen Great Highland Backpipes des Dudelsacks und seiner Tin Whistle (Schnabelflöte, bekannt durch Jethro Tull) sowie Norbert Schenk am Keyboard sorgten für die Klänge. Für die erkrankte Sängerin Tina Ballas sprangen nicht minder stimmkräftig Lorena Barth und Hella Boysen kurzfristig ein.

"The rose" erklingt

Zunächst instrumental mit dem "Irish spring" (Irischen Frühling), stimmten später die beiden Frauen mit ihrem eingängigen Gesang "Your love" eine Eigenkompositionen an. Im weiteren Verlauf bereicherten aber auch Welthits in passenden Klangwelten mit Stings "Fields of Gold" oder Bette Midlers "The rose" das Hörerlebnis für die Konzertgäste.

Das Finale des zweistündigen abwechslungsreichen Konzerts bildete der Kirchenliedklassiker schlechthin: "Amacing Grace". Das Publikume dankte den Musikern mit langem Applaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare