+
Der Kirchenvorstand präsentiert das Festprogramm: (v. l.) Hildegard Junker, Pfarrer Matthias Bubel, Pfarrerin Jutta Martini und Martin Noack. FOTO: GDP

Kirchenanbau wird 500 Jahre alt

  • schließen

Pohlheim(gdp). Wie gut, dass in den letzten Jahrzehnten immer wieder Abschnitte der Grüninger Kirche renoviert und restauriert wurden, wodurch der Stadt Pohlheim und seinem Grüninger Stadtteil ein besonderes Kulturdenkmal erhalten blieb. Da macht es einem Kirchenvorstand auch Mut und Freude, nach dem 350. Geburtstag des großen Kirchenschiffs im Jahr 2019 gleich ein Jahr später das 500. Jubiläum des Paul-Hutten-Chors, einem Kirchenanbau aus 1520, würdig zu feiern.

Zum Auftakt gibt es am Sonntag, 2. Februar, 17 Uhr festliche Barockmusik vom Trio Tromba Cordiale mit Marcus Bebek (Trompete), Jens Amend (Orgel) und Lydia Blum (Violoncello).

Nachdem Grüningen im 14. Jahrhundert die Stadtrechte erhalten hatte, wurde die 1151 erstmals erwähnte Kirche durch einen Erweiterungsbau nach Süden, um fast das Doppelte vergrößert und hatte damit den Charakter einer Stadtkirche. Da der aus Grüningen stammende Paul Hutten bereits 1504 Weihbischof von Thüringen wurde und 1514 den Heiligkreuzaltar in der Grüninger Kirche geweiht hatte, wurde der spätgotische Kirchenanbau 1520 nach seinem Namen benannt.

Bereits 40 Jahre später, im Jahr 1560, wechselte der Graf Konrad zu Solms-Braunfels zum reformierten Glauben über und die Grüninger Kirchengemeinde wurde mit Pfarrer Kaspar Homberg lutherisch. Trotz vieler Zerstörungen im Dreißigjährigen Krieg im gesamten Ort und an der Kirche blieb der Paul-Hutten-Chor weitgehend unbeschädigt, sodass nun sein 500. Jubiläum gefeiert werden kann.

Gebäude ist 869 Jahre alt

Vom Kirchenvorstand präsentierten Vorsitzender Martin Noack, Hildegard Junker (Finanzen und Organisation), Jutta Martini (neue Pfarrerin) und Matthias Bubel (Pfarrer in Vertretung) die Hintergründe und Inhalte der Jahresfeierlichkeiten. Hierzu habe die Volksbank Mittelhessen bereits 1000 Euro gespendet.

Die weiteren Festveranstaltung wie Grüne-Soße-Essen am 5. April oder ein Festgottesdienst mit historischem Gemeindefest am 14. Juni werden im "Flyer-2020" präsentiert, der ab sofort in der Kirche ausliegt. Weitere Informationen über die 869 Jahre alte Grüninger Kirche finden sich in der 40-seitigen Broschüre "Ein Rundgang durch die Kirche Grüningen" oder im Internet unter www.ekg-grueningen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare