+
Das Bühnenbild zeigt das Traumschiff "MS Molly", im Vordergrund tanzt die Molly-Garde ein Medley. FOTO: RGE

Jetzt wird Pohlheim narrisch

  • schließen

Pohlheim(rge). "Am Aschermittwoch ist alles vorbei…" wurde schon vor dem obligatorischen Einmarsch des Elferrats in die Volkshalle bei der Pohlheimer Senioren- und Familiensitzung angestimmt. Bis zu diesem Tage ist noch einige Zeit - nicht zuletzt, da die Feier in der Volkshalle Watzenborn-Steinberg eigentlich erst den Auftakt in die närrischen Tage in der Limes-Stadt einläutete.

Gastgeber waren die Watzenborn-Steinberger Mollys, der Grüninger GBK, die Garbenteicher Krobbe Gugger und der Hausener TV. Sitzungspräsident Volkmar Wolters kündigte vor "Traumschiff-Kulisse" ein Programm an, das etwas zum Lachen, Staunen und Mitsingen bieten solle. Dieses lockte deutlich mehr Gäste als im Vorjahr an.

"Wenn ich im Leben noch einmal so gelenkig wäre", wünschte sich so auch ein gut aufgelegter "Präsi" gleich nach dem Auftritt der Molly-Ü15-Junioren- und Jugendgarde beim Garde-Medley. Vize-Hessenmeister 2019 war die Jugendgarde schon, die Juniorengarde qualifizierte sich für die Norddeutsche Meisterschaft im März in Düren.

Das Garbenteicher Prinzenpaar mit Prinz Ralf II. Reloaded und Susann I. im Gefolge von Hofdamen Giusi und Melanie grüßte die Gäste. Das gefiel auch Bürgermeister Udo Schöffmann, der den Karnevalsvereinen der Limesstadt dankte.

Bei "Hey, hey Wicki" wirbelten die Molly-Krümelmäuse über die Bühne. "Als junges Mädchen hat man’s schwer, ach wenn ich doch schon 20 wär" träumte dann in lustigen Reim Fabienne Weber aus dem Molly-Nachwuchs.

"Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an", wusste schon Udo Jürgens zu singen. Dazu ließ sich die engagierte "Boygroup 66plus" des Gesangvereins Eintracht auf "Augenhöhe" nicht lange bitten und sorgte für Stimmung mit Statistik, Reim und "Senioren Helau!". Weiter ging es mit Alicia Klingelhöfer als Tanzmariechen und den TV Minis der Mollys, bevor der Grüninger Stimmungssänger Gerhard Fay zur Pause einläutete.

Der Molly-Jugendschautanz, die GBK Rocket-Girls, die TV-Midis und die GBK-B-Körbchen sorgten danach für viel Showtanz. Dazwischen sorgten Gerhard "Schambes" Reitz und Volkmar Wolters für Lacher am laufenden Band in der Bütt. Dem "Trio Mollino" mit Beate Pflugradt, Roger Burger und Dieter Schäfer war das große Finale mit viel Stimmungsmusik vorbehalten. Ein gelungener Auftakt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare