Spendenübergabe aus dem "Haus Neue Mitte" an Initiator Markus Machens. FOTO: PM
+
Spendenübergabe aus dem "Haus Neue Mitte" an Initiator Markus Machens. FOTO: PM

Jedes Päckchen hilft weiter

  • vonred Redaktion
    schließen

Pohlheim(pm). Auf offene Ohren gestoßen ist in Watzenborn-Steinberg eine Aktion von Markus Machens (Gießen) mit dem Ziel, Obdachlose zu unterstützen. Im Alloheim-"Haus Neue Mitte" entschieden Einrichtungsleitung und Stellvertretung spontan, den Aufruf an das eigene Mitarbeiterteam weiterzutragen.

So wurden fleißig Schränke zu Hause durchsucht, günstig warme Kleidungsstücke und Hygieneartikel erworben, Schuhkartons gesammelt und natürlich auch für das leibliche Wohl einiges an Schokoladen, Kaugummis und Lutschbonbons beschafft. Bis zum Abgabetermin kamen etwa 50 prall gefüllte Schuhkartons und über 20 gut gefüllte Säcke mit Kleidungsstücken, Mützen, Schals, Handschuhe und der ein oder anderen Decke zusammen. Sogar an die Vierbeiner der Obdachlosen wurde gedacht: Es kamen einige Säcke Futter zusammen.

Der Bus der Einrichtung war nötig, um das gesamte Spendengut zur Abgabestelle der "Privaten Obdachlosenhilfe" in Gießen (Frankfurter Straße 12 b) zu fahren. Das Team des "Haus Neue Mitte" hat dieses Ausmaß an Spenden nicht erwartet und freute sich umso mehr, dass mit dieser Menge das Wunschziel von Machens (3000 Päckchen) um ein gutes Stück vorangebracht werden konnte. Die Übergabe fand in kleiner Runde statt, um trotz der "guten Tat" die Hygieneregeln nicht aus den Augen zu verlieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare