Vorsitzender Jakob Ernst Kandel nimmt den symbolischen Scheck aus den Händen von Frank Mohr entgegen. FOTO: PM
+
Vorsitzender Jakob Ernst Kandel nimmt den symbolischen Scheck aus den Händen von Frank Mohr entgegen. FOTO: PM

Partnerschaftsverein

Jahrestag wird erst im Oktober gefeiert

  • vonRedaktion
    schließen

Pohlheim(pm). Am 10. Oktober 1970 wurde mit einem Festakt in Garbenteichs Sport- und Kulturhalle die Partnerschaft zwischen der steirischen Marktgemeinde Admont (Österreich) und der damals noch selbstständigen Gemeinde Garbenteich besiegelt. Das goldene Partnerschaftsjubiläum in Admont, genau am 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages, musste coronabedingt um ein Jahr auf Mitte Oktober 2021 verschoben werden.

Mit großem Engagement setzt sich der Vorstand des Partnerschaftsvereins für aktive europäische Partnerschaften ein und beschäftigt sich damit. Der gesellschaftliche Zusammenhalt und die Einheit in Europa, besonders auch für jüngere Generationen, stehen dabei im Mittelpunkt der Vereinsarbeit. So findet nun in der Zeit vom 15. bis 19. Oktober 2021 das Partnerschaftsjubiläum mit einem unter dem Motto "Voneinander lernen, miteinander Zukunft gestalten, in unserer Partnerschaft für das Europa der Bürger" stehenden internationalem Treffen mit rund 200 Teilnehmern in Admont statt. Es wird vom Pohlheimer Partnerschaftsverein abgewickelt.

Geld für die Jugend

Zum Vereinsjubiläum nahmen die Verantwortlichen jetzt einen kräftigen Zuschuss für die Vereinskasse durch die Volksbank Mittelhessen entgegen. Der Partnerschaftsverein hatte sich beim Wettbewerb "Unser Vereinsjubiläum 2021" um eine Förderung beworben. Dabei unterstützt das Geldinstitut mittelhessische Vereine mit bis zu 1000 Euro. Die Losfee meinte es gut mit den Pohlheimern.

So konnte nun der geschäftsführende Vorstand des Partnerschaftsvereins, zu dem Vorsitzender Jakob Ernst Kandel, die beiden Vizevorsitzenden Walter Damasky und Klaus-Dieter Gimbel sowie Rechnerin Elke Gräf und Schriftführer und Pressesprecher Jürgen Schu gehören, den symbolischen Spendenscheck aus den Händen von Betriebsleiter Frank Mohr für das europäische Partnerschaftsjubiläum entgegennehmen. Wie Vorsitzender Kandel erläuterte, soll das Geld vor allem der Jugendarbeit bei dem Projekt zugutekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare