1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

115 Jahre im Dienste der Natur

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Roger Schmidt

Kommentare

115 Jahre steht in diesem Jahr der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Watzenborn-Steinberg nach seinem Selbstverständnis im Dienste der Natur. Dieses Interesse mit der Leidenschaft zur heimischen Flora und Fauna bildete sich auch beim Besuch in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Grüner Baum angesichts eines bis auf den letzten Platz besetzten großen Saals wieder. Über 60 Mitgliedern waren gekommen, um die Berichte zu hören, darunter ein Fachvortrag von Angela Römer-Zeibig von der Baumschule Rinn in Heuchelheim, die über das heimische Wildobst informierte.

115 Jahre steht in diesem Jahr der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Watzenborn-Steinberg nach seinem Selbstverständnis im Dienste der Natur. Dieses Interesse mit der Leidenschaft zur heimischen Flora und Fauna bildete sich auch beim Besuch in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Grüner Baum angesichts eines bis auf den letzten Platz besetzten großen Saals wieder. Über 60 Mitgliedern waren gekommen, um die Berichte zu hören, darunter ein Fachvortrag von Angela Römer-Zeibig von der Baumschule Rinn in Heuchelheim, die über das heimische Wildobst informierte.

Ehrungen gab es zudem für langjährige Mitglieder, die die Vorsitzenden Heinz Otto Schmidt und Klaus Schuh gemeinsam mit Reinhard Ackermann vom Kreisverband vornehmen konnten. Persönlich wurde Traude Kullik und Karl Sommer für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt und Steffen Mühl, Ernst-Michael Rinn, Manfred Schäfer, Winfried und Cornelia Volz für 25 Jahre Dank und Anerkennung ausgesprochen. In Abwesenheit wurden Kurt Fink, Reimund Paul, Karl Schmandt (alle 40 Jahre), Walter Fay, Hartmut Reitschmidt und Gernot Schmandt (alle 25 Jahre) gewürdigt.

Zuvor hatte Schriftführer Reinhold Schunk unter anderem über den im letzten Jahr erstmals durchgeführten Frauenschnittkurs berichtet, der bei den Gartenfreundinnen auf große Resonanz fiel, die so nicht erwartet wurde. Ein schöner Erfolg, dem sich noch einige weitere populäre Angebote einreihten, wie die naturkundliche Wanderung zu den Bienenvölkern auf dem Steinkopfwäldchen oder den Frühjahrs- und Herbstschnittkursen. Den Pohlheimer Kindern zeigte man während der Ferienspiele die Schafschur bei Mitglied und Stadtschäfer Andreas Rinker. 275 Frauen und Männer zählt der OGV in seinen Reihen. 15 neue Mitglieder fanden alleine 2017 den Weg zum Verein. Rechner Axel Schäfer konnte ebenfalls von einer guten Kassenlage berichten, der die einstimmige Entlastung folgte. Neuer Prüfer neben Braune ist Kurt Ackermann und als Ersatz Otto Ludwig Felde.

Termine im 115. Vereinsjahr: Fest eingeplant sind die Naturkundliche Wanderung an Fronleichnam (31. Mai), das Sommerfest mit Bellschou-Essen am 29. Juli, ein Jahresausflug in die Rhön am 1. September und die 19. Obst- und Erntedankausstellung am 3. Oktober.

Auch interessant

Kommentare