+
Ingeborg und Walter Müller.

Ingeborg und Walter Müller feiern Diamanthochzeit

  • schließen

Pohlheim (rge). Sechs Jahre gingen sie in ihrer Jugend in die gleiche Schulklasse, beim Tanz im damaligen Holzheimer Gasthof "Goldener Fass" entdeckten sie ihre große Liebe. Daraus wurden bei Ingeborg und Walter Müller 60 Jahre gemeinsames Eheleben, die sie nun mit der Diamantenen Hochzeit mit den Familien ihrer vier Töchter, den acht Enkeln und fünf Urenkeln, Verwandten und Freunden im Gasthaus "Zur Linde" in Holzheim feiern können. Bürgermeister Udo Schöffmann überbrachte die Glückwünsche der Stadt, des Landkreises und des Landes.

Am 30. Mai 1959 gaben sie sich im Holzheimer Standesamt vor Bürgermeister Walter Georg Buß das Jawort. Die 1940 in Karlsbad geborene Ingeborg Müller (geb. Recht) war als Heimatvertriebene mit ihrer Familie 1946 nach Holzheim gekommen. Sie arbeitete als Verkäuferin, bis die erste Tochter zur Welt kam. Seit dieser Zeit steht die Familie im Mittelpunkt ihres Lebens. Als Übungsleiterin des TV Holzheim bei den Gymnastikfrauen, Kinder- und Frauenturnen ist sie seit über 50 Jahren aktiv. Noch heute ist sie Organisationsleiterin bei der Frauengymnastikgruppe. Ihr Ehemann Walter, gleichen Jahrgangs, ist in Holzheim geboren und wurde nach der Volksschule als Mechaniker ausgebildet.

Walter Müller bildete sich weiter und war im weiteren Verlauf als Maschinen- und Refa-Techniker in der Arbeitsvorbereitung unter anderem bei den Unternehmen Gail und Voko tätig. In leitender Position arbeitete er danach beim Büromöbelhersteller König & Neurath in Karben. 2004 ging er in den Ruhestand.

"Papa, kannst du mal?", ist eine Frage, die er bis heute oft von seinen Töchtern hört und dann immer zur Stelle ist. Zeit für die Familie nimmt er sich gerne. Als Christdemokrat war er seit 1971 in der Kommunalpolitik aktiv. Das Amt des Ortsvorstehers begleitete er in den ersten Jahren der Limesstadt in seinem Heimatort. Es folgten Stationen als Stadtverordneter bis hin zum Amt als erster Stadtrat. Addiert ergaben sich so 24 Jahre Ortsbeirat, vier Jahre Stadtverordneter und 11 Jahre Stadtrat, davon sieben als 1. Stadtrat. In der Zeit der Erkrankung des verstorbenen ehemaligen Bürgermeisters Hermann Georg übernahm er dessen Aufgaben. Als Bürgermeisterkandidat stellte er sich 1996 zur Wahl.

Für seine Verdienste erhielt er die goldene Ehrenplakette der Limes-Stadt sowie den Landesehrenbrief. In Vereinen war er zudem aktiv, so 15 Jahre als Vorsitzender beim TV08 Holzheim. Dem Aufsichtsrat der Volksbank Holzheim gehörte er 26 Jahre an, davon zwölf Jahre als Vorsitzender.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare