Andreas Ruck will bei einem Wahlsieg nach Pohlheim ziehen. FOTO: SRS
+
Andreas Ruck will bei einem Wahlsieg nach Pohlheim ziehen. FOTO: SRS

"Ich will gestalten"

  • vonStefan Schaal
    schließen

Pohlheim(srs). Drei Monate ist es erst her, da wäre Andreas Ruck beinahe Bürgermeister in Bad Schwalbach geworden. Erst in einer Stichwahl war er am Ende unterlegen. Nun, am gestrigen Freitagmorgen, saß er in Watzenborn-Steinberg im Gasthaus "Zur Krone" und erklärte: "Ich will Bürgermeister in Pohlheim werden."

Ruck, Bürgermeisterkandidat der Pohlheimer SPD, hat sich erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Er werde in den kommenden Wochen Standpunkte in Absprache mit der Pohlheimer SPD entwickeln. Konkrete Vorhaben seien, einen Stadtentwicklungsplan auf die Beine zu stellen und dabei die Bürger einzubinden. Außerdem will er ein Jugendparlament ins Leben rufen.

Der 51-Jährige ist verheiratet und Vater eines 15 Jahre alten Sohnes. Beruflich betreut er als Telekom-Fachwirt den Vertrieb im Bereich des Großkundenmanagements. Vor allem Banken zählen zu seinen Kunden.

Ruck lebt in seiner Heimatstadt Bad Schwalbach. Dort saß er für die SPD von 2016 bis März 2019 im Stadtparlament - bis er aus der Partei austrat. Anlass zu diesem Schritt war seine Bürgermeisterkandidatur in Bad Schwalbach. Nachdem die Mitglieder der dortigen SPD mehrheitlich einen anderen Kandidaten kürten - Ruck fehlten zwei Stimmen - gab er das Parteibuch ab und trat als unabhängiger Kandidat an.

"Ich bin für eine klare Linie", erklärt Ruck. Der Austritt aus der SPD habe wehgetan. Doch er habe ein Ziel vor Augen gehabt: Bürgermeister werden. "Ich will gestalten."

In den kommenden Wochen wolle er nun Pohlheim näher kennenlernen. Bei einem Wahlsieg würde er nach Pohlheim ziehen, sagt er.

Ein auswärtiger Kandidat habe den Vorteil, dass er in interne politische Konflikte nicht verwickelt ist, erklärte Prof. Ernst-Ulrich Huster, der in der Kommission der Pohlheimer SPD zur Findung des Bürgermeisterkandidaten saß.

Der Slogan der SPD für den Wahlkampf steht bereits: "Ruck. Pohlheim. Passt."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare