Heimatvereinigung wandert nach Trais-Horloff

  • schließen

Pohlheim(pm). 35 Teilnehmer waren bei der traditionellen Wanderung zwischen den Jahren des Ortsvereins Watzenborn-Steinberg der Heimatvereinigung Schiffenberg unterwegs. Zunächst ging es mit dem Zug nach Hungen. Zur Erinnerung an die erste Eisenbahnfahrt auf der Teilstrecke Gießen-Hungen vor 150 Jahren zitierte Jürgen Röhrig nach der Ankunft in Hungen den Artikel "Ein Jahrestag", welcher vor 140 Jahren anlässlich des zehnjährigen Jubiläums im Dezember 1879 im Gießener Wochenblatt erschienen war und an das "wichtige und für die Umgestaltung unserer Verhältnisse bedeutungsvolle Ereigniß für einen großen Theil unserer Provinz Oberhessen" erinnert.

Die Wanderung führte dann über den mit Informationstafeln und Rätselstationen gut begehbaren Limesweg durch das Auengebiet der Horloff zum Limes-Informationszentrum im Hof Grass. Dort informierten sich die Heimatfreunde über das römische Leben in der Region und das Wasser in römischer Zeit. Nach einem Imbiss mit heißem Tee, Glühwein und Fettebrot marschierte die Gruppe vorbei am Trais-Horloffer See zum Bahnhof des gleichnamigen Ortsteils, um die Heimreise anzutreten.

Beim gemütlichen Ausklang im Restaurant "Goldener Stern", wo sich auch Nichtwanderer zum geselligen Miteinander eingefunden hatten, dankte Vorsitzender Dr. Georg Erhardt allen Beteiligten für ihr Interesse.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare