+
Die Fahrgäste haben nun bei Regen ein Dach über dem Kopf. Foto: las

Haltestelle in Holzheim hat nun Wartehäuschen

  • schließen

Pohlheim(las). An der Bushaltestelle vor der evangelisch-reformierten Kirche in Holzheim bietet jetzt ein Buswartehaus Schutz vor schlechter Witterung. Die Stadt Pohlheim hat die Überdachung in Zusammenarbeit mit der Kirche geplant.

Das Buswartehäuschen sollte mit der Kirche optisch harmonieren. Deshalb arbeitete die Stadt mit der Denkmalschutzbehörde und der Kirche zusammen. So schrieb die Denkmalschutzbehörde etwa die Art der Lackierung vor. Farbe und Form des Wartehauses sind der Kirche angenähert. Auch sollte die Überdachung nicht protzig wirken. "Uns war es nicht egal, was da hinkommt", sagte Pfarrer Matthias Bubel. Man habe einen "guten Kompromiss" gefunden, fügte Bürgermeister Udo Schöffmann hinzu.

Bislang gab es hier an dieser Haltestelle keine Überdachung, sodass die Fahrgäste bei schlechtem Wetter im Regen standen. "Die haben sich gegrämt", sagte der erste Stadtrat Ewald Seidler. Der Ortsbeirat hatte sich seit 2017 für ein richtiges Wartehäuschen eingesetzt und ist mit dem Ergebnis nun voll zufrieden. 12 000 Euro hat der Bau gekostet. Dennoch kann in dem Wartehäuschen der Platz auch mal eng werden, etwa wenn die Schüler auf den Bus warten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare