+
Künstlerinnen, Musikerinnen und Offizielle in den Rathausfluren vor einigen Werken bei "Kunst im Rathaus #56" in Pohlheim.

Grafiken, Ölmalerei und Naturfotografien

  • schließen

Pohlheim (rge). Als "leuchtende Sterne" bezeichnete der Ausstellungsleiter von "Kunst im Rathaus", Harald Törner, die drei diesmal ausstellenden Künstlerinnen mit Ricarda Grabsch, Ursula Ruhs und Ágnes Schmid-Pfähler. Er bezog auch die beiden Musikerinnen Eva Saarbourg und Martina Mulch-Leidich mit ein, die die Vernissage musikalisch umrahmten. Bürgermeister Udo Schöffmann eröffnete die 56. Pohlheimer Ausstellung von "Kunst im Rathaus".

Die Künstlerinnen stellen auf Zeichnung basierende Grafiken (Grabsch), Ölmalereien (Ruhs) und farbig reproduzierte Naturfotografien (Schmid-Pfähler) aus, erläuterte Törner und würdigte in der Vorstellung deren 48 Werke. Die Watzenborn-Steinbergerin Ricarda Gabsch präsentiert ihren "Blick über den Tellerrand", die beispielhaft aus ihren 13 filigranen Tuschezeichnungen von ihm hervorgehoben wurden. Ihre Grafiken seien Ergebnis eines Prozesses der Selbstfindung in ihrer illusionsfreien Gestaltung neuer konkreter Wirklichkeit.

Ursula Ruhs aus Garbenteich, die bei allen Großgruppenausstellungen seit 1988 dabei war, wurde in ihrer Konstanz von dem Ausstellungsleiter gewürdigt. Ihre Ölbilder wie "Eisvögel" oder "Hände" seien Ausdruck ihrer persönlichen Handschrift.

"Sand und Weite" im Blick durch das Objektiv ihrer Kamera präsentierte die erstmals vertretene Fotografin Ágnes Schmid-Pfähler. Die gebürtige Budapesterin wohnt heute in Gießen. Mit Pohlheim verbunden über die Fotogruppe Hausen stellt sie 20 Farbfotografien aus, deren Natur- und Stadtaufnahmen bei Spaziergängen entlang der Ostseeküste rund um Darst, Zingst und Warnemünde entstanden. Ihre Ausstellungsbeiträge wie "Windstärke 8" oder "Die Sonnenanbeterin" seien wahrnehmbare und sichtbare Belege für die äußerst positive Wertung in ihrer handwerklichen Könnerschaft.

"More than words" sang das Duo Saarbourg/Mulch-Leidich vielsagend vor dem Gang durch die Ausstellung.

"Kunst im Rathaus" mit Werken der drei Künstlerinnen ist noch zu den allgemeinen Öffnungszeiten bis zum 6. März 2020 in den Verwaltungsfluren des Rathauses Pohlheim zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare